Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Statische Inhalte und letzten 5 Artikel auf Wordpress Startseite anzeigen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Constantine
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    890
    Danke
    247
    108 Danke erhalten in 82 Beiträgen

    Statische Inhalte und letzten 5 Artikel auf Wordpress Startseite anzeigen

    Im Zuge eines "Relaunches" und Umgestaltung einer Seite stehe ich natürlich mal wieder vor dem Problem, dass mir tiefe Programmierkenntnisse fehlen. Aber die Technik als Barriere scheut mich dennoch nicht, die Hürde nehme ich so oder so.

    Meine Frage: Gibt es ein Plugin oder hat jemand die Muße mir den Code für eine Wordpress Startseite zur Verfügung zu stellen, auf der als erstes die letzten 5 Artikel aus dem Blog und darunter ein statischer Text erscheint?

    Wie lässt sich das realisieren?

    Seo-Gesichtspunkt: Macht es Sinn diesen statischen Text auf mein Hauptkeyword zu optimieren? Grob soll der Text eine Einführung in das Thema geben und den ein oder anderen "Evergreen" verlinken.

    Danke für die kommende Hilfe!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Klettersteiger
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    1.488
    Danke
    173
    130 Danke erhalten in 113 Beiträgen
    Ich fahre meist ganz gut damit, wenn meine Startseite eine statische (ausführliche) Seite ist. Diese optimiere ich auf mein Hauptkeyword und versuche den Leser abzuholen, sein Problem zu benennen, und auf verschiedene "Lösungen" auf meiner Seite weiter zu verlinken.

  3. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  4. #3
    Benutzer Spaziergänger Avatar von mirabeau
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94
    Danke
    9
    60 Danke erhalten in 27 Beiträgen
    <ul>
    <?php $recent = new WP_Query("cat=IDDEINERWUNSCHKATEGORIE&showposts=5" ); while($recent->have_posts()) : $recent->the_post();?>
    <li><a href="<?php the_permalink() ?>"><?php the_title(); ?></a></li>
    <?php endwhile; wp_reset_postdata(); ?>
    </ul>
    Wäre das, was ich jetzt aus der Kalten sagen würde, um die letzten 5 Beiträge einer Kategorie auszugeben. Letzte Artikel realisierst Du normalerweise mit einem einfachen Loop.

    <?php query_posts('showposts=5'); ?>
    <ul class="recent-posts">
    <?php while (have_posts()) : the_post(); ?>
    <li><a href="<?php the_permalink() ?>"><?php the_title(); ?></a></li>
    <?php endwhile;?>
    </ul>
    Würde Dir lediglich die letzten 5 geschriebenen Artikel ausgeben, wenn ich mich nicht vertippt habe.

    <?php query_posts('cat=IRGENDEINKATEGORIENAME&showposts= 5'); ?>
    <ul class="recent-posts">
    <?php while (have_posts()) : the_post(); ?>
    <li><a href="<?php the_permalink() ?>"><?php the_title(); ?></a></li>
    <?php endwhile;?>
    </ul>
    Würde, auch unter Vorbehalt, beides miteinander verbinden und diesen Loop nutzen, um die letzten fünf Artikel einer beliebigen Kategorie auszugeben.

    Wohin damit? Prinzipiell in jede .php, die Du willst. Geht's konkreter :-)?

    Cheers.

  5. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  6. #4
    Benutzer Spaziergänger Avatar von mirabeau
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94
    Danke
    9
    60 Danke erhalten in 27 Beiträgen
    Du wolltest etwas anderes, ge'? Da habe ich zu schnell überflogen.

    Prinzipiell ist es ganz einfach. Du kopierst den Inhalt Deiner page.php in den Texteditor, um einmal den grundsätzlichen Aufbau Deines Themes "in petto" zu haben. Das sollte bei einem Standard-Theme ungefähr so aussehen:


    <?php get_header(); ?>

    <div id="primary" class="site-content">
    <div id="content" role="main">

    <?php while ( have_posts() ) : the_post(); ?>
    <?php get_template_part( 'content', 'page' ); ?>
    <?php comments_template( '', true ); ?>
    <?php endwhile; // end of the loop. ?>

    </div><!-- #content -->
    </div><!-- #primary -->

    <?php get_sidebar(); ?>
    <?php get_footer(); ?>
    An den Anfang davon setzt Du jetzt das Folgende, um aus diesem Murks ein eigenes Template zu machen.

    <?php
    /*
    Template Name: DEINWUNSCHNAME
    */
    ?>
    Nun musst Du noch so in den Loop eingreifen, wie ich es in meinem ersten Posting beschrieben habe. Das erklärt sich von selbst, oder? Wenn nicht, frag einfach nach. Abschließend speicherst Du diese Textdatei unter dem gewählten Namen und mit dem Kürzel .php und lädst es wieder auf Deinen Server hoch.

    Nun kannst Du eine neue Seite erstellen und unter dem Menüpunkt "Template" Dein Template auswählen. Außerdem stellst Du im Dashboard ein..., öhm..., unter "Einstellung", "Lesen", dass Du die erstellte Seite nun als Startseite möchtest.

    Reicht Dir das, Constantine?

    Cheers :-)

    Update: Alles zurück. Nimm Bennis Vorschlag. Ich habe das Ganze so im Kopf gehabt, da ich überhaupt nicht berücksichtigt habe, dass Du einfach den ganz normalen Loop nutzen kannst, der ja eh auf der Startseite genutzt wird. Da kannst Du, wie Benni schreibt, ja einfach drumherum schreiben.
    Geändert von mirabeau (08.01.2013 um 14:57 Uhr)

  7. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  8. #5
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    163
    Danke
    25
    13 Danke erhalten in 12 Beiträgen
    Zitat Zitat von Constantine Beitrag anzeigen
    Code für eine Wordpress Startseite zur Verfügung zu stellen, auf der als erstes die letzten 5 Artikel aus dem Blog und darunter ein statischer Text erscheint?
    Moin.

    Da brauchst du gar keinen großartigen "Code".
    Am Beispiel Twenty-Eleven sieht der Code der index.php so aus.

    PHP-Code:
    <div id="primary">
        <div id="content" role="main">

        <?php if ( have_posts() ) : ?>

            <?php twentyeleven_content_nav'nav-above' ); ?>

            <?php /* Start the Loop */ ?>
            <?php while ( have_posts() ) : the_post(); ?>

                <?php get_template_part'content'get_post_format() ); ?>

            <?php endwhile; ?>

            <?php twentyeleven_content_nav'nav-below' ); ?>

        <?php else : ?>

            <article id="post-0" class="post no-results not-found">
                <header class="entry-header">
                    <h1 class="entry-title"><?php _e'Nothing Found''twentyeleven' ); ?></h1>
                </header><!-- .entry-header -->

                <div class="entry-content">
                    <p><?php _e'Apologies, but no results were found for the requested archive. Perhaps searching will help find a related post.''twentyeleven' ); ?></p>
                    <?php get_search_form(); ?>
                </div><!-- .entry-content -->
            </article><!-- #post-0 -->

        <?php endif; ?>

        </div><!-- #content -->

    <div>Ich bin ein statischer Text</div>

    </div><!-- #primary -->
    Zwischen den schließenden </div>s am Ende packst du deinen Text rein. Musst du halt entsprechend stylen.
    Die Anzahl der Postings auf der Startseite kannst du ja in den Einstellungen setzen.
    Es gibt mehr als nur das Internet! - privater Blog - Hauskauf-Blog

  9. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  10. #6
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Constantine
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    890
    Danke
    247
    108 Danke erhalten in 82 Beiträgen
    Hammer Ding von Euch, das werde ich dann am Wochenende (zusammen mit dem Wlan-Problem) mal angehen. Ob ichs "einfach so" hinbekomme muss ich dann sehen.

    Ansonsten zwei ergänzende Fragen:
    Wenn das Theme ein update bekommt, zerhaut es mir dann diese Code-Anpassung?
    Formatierung (Farbliche Hervorhebungen, h1-h3 etc.) muss ich dann dort manuell einfügen, richtig?

    Erhoffe mir dadurch einen aufgeräumteren Charakter, ein wenig Onpage-Optimierung, abholen der Besucher und "Portal-Charakter". Jedenfalls mehr als bei einem "dahingeklatschten" Blog!

  11. #7
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    163
    Danke
    25
    13 Danke erhalten in 12 Beiträgen
    Zitat Zitat von Constantine Beitrag anzeigen
    Ansonsten zwei ergänzende Fragen:
    Wenn das Theme ein update bekommt, zerhaut es mir dann diese Code-Anpassung?
    Formatierung (Farbliche Hervorhebungen, h1-h3 etc.) muss ich dann dort manuell einfügen, richtig?
    Jau.

    Ich weiß jetzt nicht, was du für ein Theme benutzt, aber je nachdem welches es ist, hält sich die Anzahl der Updates ja auch in Grenzen.
    Wichtig ist dann, dass du dir irgendwo notiert hast, was du geändert hast. Bestenfalls hast du natürlich ein Backup auf deinem Computer und pflegst dann auch die Änderungen wieder ein.

    Es gibt natürlich noch viel coolerer Möglichkeiten, aber man muss nicht immer Aufwand betreiben, um eine Lösung zu finden.

    Wenn du Fragen zur Einbindung deines statischen Teils hast, einfach fragen.
    Es gibt mehr als nur das Internet! - privater Blog - Hauskauf-Blog

  12. #8
    Benutzer Spaziergänger Avatar von mirabeau
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94
    Danke
    9
    60 Danke erhalten in 27 Beiträgen
    Farbliche Änderungen nimmst Du am Besten in der style.css vor; sollte sich öffnen, wenn Du in den Editor gehst und dort eine Klasse festlegst. Exemplarisch sieht das so aus:

    Der Punkt bestimmt, dass es sich um eine Klasse handelt, Raute wäre eine ID. Grundsätzlich kann man das so unterscheiden, dass eine ID einmalig, eine Klasse mehrmals Verwendung findet. Im CSS dann in etwa so:

    .klassennamen h1 {font-size:ZAHLpx;color:#FFFFFF;} und eben noch andere Anpassungen.

    Im Loop dann:

    <div class="klassennamen"><h1>XY</h1></div>

    Die Begründung ist, dass, wenn Du es per CSS machst, der Browser, wenn ein Besucher kommt, einfach die jeweilige Klasse ausliest, ansonsten "stolpert" er gewissermaßen immer wieder über das style-Attribut, was zu Performanceinbußen führt. Was allerdings, reden wir wirklich nur von einer Zeile, vollkommen nebensächlich ist. Allerdings ist es natürlich einfacher, wenn es um mehrere Einsätze einer Klasse geht, diese in einem Rutsch per CSS anzupassen.

    Ja. Wenn das Theme ein Update erfährt, ist alles dahin. Allerdings kannst Du ein Childtheme nutzen. Aber das ist vielleicht vorab unnötig, wenn es sich um einfache Eingriffe handelt.

    Cheers.
    Geändert von mirabeau (08.01.2013 um 15:20 Uhr)

  13. #9
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Constantine
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    890
    Danke
    247
    108 Danke erhalten in 82 Beiträgen
    Ich meinte Textformatierung des statischen Teils auf der Startseite, was du beschreibst sind ja (soweit ichs verstehe) Änderungen am Erscheinungsbild (Layout/Design) der Seite an sich?

    Trotzdem vielen Dank!

    @Benni: Ich melde mich dann wenn (sicherlich) irgendwas nicht klappt

  14. #10
    Benutzer Spaziergänger Avatar von mirabeau
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94
    Danke
    9
    60 Danke erhalten in 27 Beiträgen
    Layout = Farbliche Anpassungen.

    Im Grunde könnte man sagen, dass man mittels HTML eine Seite strukturiert und per CSS formatiert. Alles, was optischer Natur ist; Farbe, Ausrichtung, Größen, Verhältnisse etc. beeinflusst man grundsätzlich per CSS. Wenn nicht über ein externes Stylesheet, dann schreibt man letzten Endes den CSS-Code in die HTML-Bausteine. Also ja..., ich meine die Formatierung des Textes, wie im obigen Beispiel das Formatieren einer Headline (h1).

    edit: Vor allem wenn du im Loop rumtippst, wirst Du nicht umhin kommen, auf CSS auszuweichen. Dort gibt es keinen "Texteditor" :-)
    Geändert von mirabeau (08.01.2013 um 15:32 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •