Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Fragen zum rel=author Autoren-Tag von Google

  1. #1
    Tom
    Tom ist offline
    Benutzer Spaziergänger Avatar von Tom
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    32
    Danke
    3
    4 Danke erhalten in 3 Beiträgen

    Fragen zum rel=author Autoren-Tag von Google

    Man hört ja gerade immer häufiger, das der Autoren-Tag rel=author zwar momentan von Google noch nicht allzu sehr beachtet wird - vermutlich aber schon bald ein wichtiges Merkmal hinsichtlich Trust und somit Ranking von Texten werden dürfte.

    Wie man das ganze anlegt, darüber findet man jede Menge Infos im Netz. Sind zwar ein paar Schritte, aber scheint nicht wirklich schwer zu sein.

    Was ich mich vielmehr frage: Wie geht man damit um, wenn man mehrere Projekte hat, die inhaltlich nicht all zuviel miteinander zu tun haben??

    Gehen wir mal davon aus, dass ich zwei Projekte habe: Eines über Meerschweinchen und eines über Kernspaltung. Und das ich aufgrund von entsprechendem Hintergrundwissen (... Meerschweinchen-besitzender Atomphysiker ;-)) zu beidem inhaltlich ansprechenden Content liefern kann.

    Sorgt es nicht trotzdem bei Google dafür, dass ich bei ehrlicher Angabe meiner Autorenschaft für beide Seiten an Glaubwürdigkeit verliere, weil die beiden Themen nix miteinander zu tun haben?

    Und wenn das bei zwei Themen vielleicht noch geht - was ist bei 3 oder 4 Themen?

    Ist es hier vielleicht sinnvoll, 4 "Autorenschaften" zu pflegen, also meine echte und 3 (seriös gepflegte) fake Profile? Oder sorgt das wieder für andere Probleme?

    Habe hier noch keine Erfahrung, und freue mich über Kommentare und Meinungen.

    Viele Grüße,
    Tom
    Geändert von Tom (05.04.2012 um 14:43 Uhr)

  2. #2
    Benutzer Spaziergänger Avatar von ExeQtor
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    97
    Danke
    9
    30 Danke erhalten in 23 Beiträgen
    Das interessiert mich auch sehr.
    Ich hätte da gleich noch eine ergänzende Frage:
    Wie geht Google mit Autorenprofilen wie meinem um? Ich nutze eigentlich nur den Avatar, den ich auch hier im Forum besitze. Ist sowas erlaubt und würde dann in den Suchergebnissen erscheinen oder erkennt Google, dass es kein echter Mensch ist?
    Tipps und Anleitungen, wie man im Internet Geld verdienen kann findest du auf meiner PTC Testseite

  3. #3
    Tom
    Tom ist offline
    Benutzer Spaziergänger Avatar von Tom
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    32
    Danke
    3
    4 Danke erhalten in 3 Beiträgen
    Ach das bist gar nicht Du? Hatte mal kurz überlegt ... aber dann beschlossen, dass es auch ein gestyltes Foto hätte sein können ;-)

    Gute Frage ... ich tippe ja mal, dass Google das nicht erkennt. Kann mir nicht vorstellen, dass es eine Gesichtserkennung gibt, die bei einem so schlecht aufgelösten Foto erkennt, ob es ein Foto ist, oder eine Grafik. Ich hab' mich ja schon täuschen lassen... .

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Thomas Rith
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beiträge
    636
    Danke
    115
    135 Danke erhalten in 110 Beiträgen
    Ich nehme an, dass es derzeit noch verwendet wird, einfach das Suchergebnisbild etwas aufzuhübschen mit weiteren Details.

    Künftig wird es für das Ranking entscheidend sein, wenn sich ein Autor zu erkennen gibt.

    Menschen haben in der Regel mehr als ein Interesse, sodass viele Interessen sich sicher nicht negativ auswirken werden. Der Mensch verändert sich auch und damit seine Neigungen. Dies negativ in einen Algorithmus zu pressen, macht keinen Sinn. Wenn Sie das täten, würden die ersten beiden Punkte niemals wirklich fruchten.

    Meine Meinung...
    Freu mich auf dieses Forum und die entstehenden Diskussionen...

    Mich findet Ihr auch auf meinem Blog: Internet und Geld

  5. #5
    Benutzer Spaziergänger Avatar von ExeQtor
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    97
    Danke
    9
    30 Danke erhalten in 23 Beiträgen
    Nein, das bin ich nicht
    Das ist Gordon Freeman aus dem Computerspiel Half Life

    http://half-life.wikia.com/wiki/Gordon_Freeman

    Ich glaube ich probier das mal aus...
    ... demnächst
    Tipps und Anleitungen, wie man im Internet Geld verdienen kann findest du auf meiner PTC Testseite

  6. #6
    Tom
    Tom ist offline
    Benutzer Spaziergänger Avatar von Tom
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    32
    Danke
    3
    4 Danke erhalten in 3 Beiträgen
    Wer von Euch nutzt bereits das rel=author tag?

    Nutzt Ihr es nur für ausgewählte Beiträge, auf die Ihr stolz seid, und die Eurem Ruf gut tun, oder für jeden Beitrag den Ihr schreibt? Um vielleicht Google auch einfach zu zeigen, dass Ihr sehr aktiv seid.

    Ich bin gerade intensiv am recherchieren, aber irgendwie bekomme ich noch kein ordentliches Bild zusammen, wie ich mit diesem Tag umgehen soll.

    Bin für jeden Hinweis & jede Erfahrung dankbar... .

    Dank & Gruß,

    Tom

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Thomas Rith
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beiträge
    636
    Danke
    115
    135 Danke erhalten in 110 Beiträgen
    Also ich nutze es in meinem Blog für die Beiträge, die ich schreibe. (Einfach durch die Autorbox). Gastautoren könnten das nutzen, aber ist immer deren Sache.

    Ich persönlich finde dann die Anzeige in den Serps interessanter. Ob das jetzt für mehr Klicks sorgt, kann ich nicht so genau sagen. (Gibt ja viele Faktoren). Gefühlt würde ich aber sagen, dass eine Steigerung zu verzeichnen ist.
    Freu mich auf dieses Forum und die entstehenden Diskussionen...

    Mich findet Ihr auch auf meinem Blog: Internet und Geld

  8. #8
    Tom
    Tom ist offline
    Benutzer Spaziergänger Avatar von Tom
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    32
    Danke
    3
    4 Danke erhalten in 3 Beiträgen
    Hi Thomas,
    stimmt, die prominente Darstellung mit Bildchen & Co ist natürlich definitiv ein Argument.

    Ich frage mich halt, ob ich bei Beiträgen, die ich für meine Nischenblogs schreibe, auch das Tag nutze. Das sind dann teilweise Blogs in unterschiedlichsten Gebieten (von Gitarren bis Haustieren...), und ich frage mich, ob das nicht ein komisches Autoren-Bild ergibt.

    Eine Möglichkeit wäre ja schließlich auch, ein fake Profil aufzusetzen, welches man quasi als Autor für den speziellen Nischenblog pflegt. Komplett durchgezogen, mit Twitter und allem drum und dran.

    Das ist zwar mehr Arbeit, könnte aber vielleicht ein runderes Bild ergeben.

    (Wobei ich mir vorstellen könnte, dass Google wegen der selben Ursprungs-IP Adressen solche einer zweiten Autorenschaft schnell auf die Schliche kommt.)

    Tja, viele Gedanken ... und bisher irgendwie im Netz noch keine einhellige Meinung, wie man das angeht. (Zumindest habe ich noch nix gefunden. Wissen irgendwelche alte Hasen hier vielleicht Bescheid?)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Thomas Rith
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beiträge
    636
    Danke
    115
    135 Danke erhalten in 110 Beiträgen
    Aber wie sollen das künftig Journalisten machen? Die schreiben auch über viele verschiedene Bereiche (öfter zumindest). Kann Dir doch keiner vorwerfen, wenn Du z.B. in einem Thema ausführlich recherchierst und dazu was schreibst.

    Denke nicht, dass es GEGEN einen verwendet wird. Eher im Gegenteil. Ich könnte mir höchstens entfernt, in noch etwas weiter Zukunft vorstellen, dass die einem Autoren einen "Qualitätsfaktor" zuweisen. Sprich, werden die Themen oft und länger gelesen. (Muss ja maschinell auswertbar sein)...

    Meine Meinung ist, dass es nichts Schaden kann. Sonst würde das ja keiner verwenden.
    Freu mich auf dieses Forum und die entstehenden Diskussionen...

    Mich findet Ihr auch auf meinem Blog: Internet und Geld

  10. #10
    Tom
    Tom ist offline
    Benutzer Spaziergänger Avatar von Tom
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    32
    Danke
    3
    4 Danke erhalten in 3 Beiträgen
    Ja, das mit den Journalisten ist natürlich ein gutes Argument!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •