Hallo,

(alle folgenden Namen sind völlig fiktiv)

nehmen wir an ich habe eine Firma, die "Max Mustermann Media" heißt und ich mit dieser Firma eine Dienstleistung anbiete die sich z.B. "RocketStart" nennt. Ich melde für meine Dienstleistung eine Webseite an "rocketstart.de" und vermarkte meine gesamte Dienstleistung unter diesem Namen. Sprich ich verwalte auch Accounts im Socialmedia bereich wie Instagram, Facebook etc. die alle "RocketStart" heißen. Der Firmenname selbst, also "Max Mustermann Media" kennt eigentlich keiner und agiert nur im Hintergrund. Der Name "RocketStart" habe ich nirgendwo eingetragen sondern verwende ihn einfach nur für meine Dienstleistungen.

Ein Markenschutz ist für meine Firma noch zu teuer um diesen anzumelden.

Nachdem ich mir jetzt alles schon über ein Jahr lang mit diesem Markennamen aufgebaut habe, stelle ich fest, dass es in Schweden eine einzige kleine (5-Mann) Firma gibt die im Webdesign-Bereich tätig ist und bereits "RocketStart" heißt und seit 6 Jahren besteht.

Nun zur eigentlichen Frage:

Falls diese Firma aus Schweden nun auf ihren Namen urplötzlich einen europaweiten Markenschutz beantragt, bin ich dann mit meiner Firma/Dienstleistung "am arsch" und muss den kompletten Namen überall ändern ODER kann die Firma da nichts machen weil ich diesen Namen schon verwendet habe bevor sie den Namensschutz beantragt haben?

Bin gespannt auf die Antworten!