Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Fragen zum Gewerbe und Beruf

  1. #1
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    01.03.2016
    Beiträge
    11
    Danke
    3
    0 Danke erhalten in 0 Beiträgen

    Frage Fragen zum Gewerbe und Beruf

    Hallo,

    folgende Situation stellt sich dar:

    Ich habe seit ca. einem halben Jahr ein Kleingewerbe angemeldet und werde damit voraussichtlich im Jahr weit unter der 8000 Euro Mindestgrenze bleiben. Somit muss ich ja weder Einkommenssteuer noch Umsatzsteuer zahlen.

    Nun ist es aber so, dass ich jetzt berufstätig werde und einen Job habe. Hierzu stellen sich nun einige Fragen:


    1. Muss ich da noch irgendwas machen? Also muss ich da bezüglich des Kleingewerbes irgendwo was gesondert melden, dass ich jetzt noch zusätzlich berufstätig bin oder geschieht das automatisch indem ich den Arbeitsvertrag unterschreibe?

    2. Wie verhält sich das nun mit den Einnahmen? Wird das Geld was ich über meinen Job verdiene jetzt zum Kleingewerbe zugerechnet, sodass ich dann über die 17500 Euro komme und für mein Gewerbe auch Umsatzsteuer etc. bezahlen muss oder bleibt der Job und die Selbständigkeit getrennt?

    Danke.

  2. #2
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    29
    Danke
    2
    4 Danke erhalten in 4 Beiträgen
    Hallo,

    also du hast ein Gewerbe angemeldet, welches vom Umfang her ein Kleingewerbe ist und ferner beim Finanzamt im Rahmen der steuerlichen Erfassung die Kleinunternehmerregelung gewählt.

    Zu Frage 1: Für mein Verständnis müsstest du dies ggf. nur deinem neuen Arbeitgeber miteilen bzw. schauen das du mit dem Gewerbe nicht gegen Bestimmungen deines Arbeitsvertrages verstößt. Siehe hierzu auch Kleingewerbe gründen - was Sie dazu wissen sollten und hier im FAQ den sechsten Unterpunkt Arbeitnehmer mit Nebengewerbe.

    Zu Frage 2: Nein, dein Gehalt als Arbeitnehmer wird nicht zu deinen gewerblichen Einkünften addiert. Weitere Hinweise gerade zur Kleinunternehmerregelung findest du unter Kleinunternehmer Rechnung und Umsatzsteuer richtig erklärt . Letztlich ist es so, dass es im Einkommensteuerrecht verschiedene Einkommensarten gibt, und du hast eben Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit als Arbeitnehmer und Einkünfte aus Gewerbebetrieb, welche getrennt voneinander zu berücksichtigen sind.

    Wie immer: Antworten ohne Gewähr – Keine Rechtsberatung!

    Grüße

    Oliver

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •