Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Was denken die Leute?

  1. #11
    Moderator Klettersteiger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.652
    Danke
    379
    351 Danke erhalten in 267 Beiträgen
    Größere Unternehmen machen das über CallCenter der gezielt auf die Kunden eingeht und die richtigen Fragen stellt. Als Kleinunternehmer hat man leider nicht die Möglichkeit und schon gar nicht die Zeit. Gibts schon so genug Probleme

  2. #12
    Administrator Bergwanderer Avatar von Ultima
    Registriert seit
    14.06.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    753
    Danke
    77
    171 Danke erhalten in 138 Beiträgen
    Es ist interressant wie die Meinungen hier auseinander gehen, ich dachte mir schon das die Frage schwer zu beantworten ist.

    Zu den Kunden gehören größten Teiles junge Leute, die man über das Internet erreichen könnte, durch soziale Netzwerke. Es ist nur Schwer diese Daten auch gewinnbringend auszuwerten. Und es ist immer gut die Daten mit einer anderen Quelle zu vergleichen. Umfragen (offline, also personal das die Kunden die den Laden verlassen kurz um ein Feedback fragen) wären eine gute alternative, aber das löst weniger das Problem der Nachfrage.

    Das ist wirklich nicht so leicht.

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Klettersteiger
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    1.488
    Danke
    173
    130 Danke erhalten in 113 Beiträgen
    Eventuell könnte man Flyer mit einer Umfrage an der Kasse verteilen (oder auch mit einem Verweis zur Online Umfrage). Jeder der an der Umfrage teilnimmt macht beim Gewinnspiel mit.
    Ich glaube, wenn man die Kunden persönlich befragt sagen viele aus Höflichkeit eher positive Dinge.

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Sebastian Czypionka
    Registriert seit
    23.03.2012
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    574
    Danke
    173
    199 Danke erhalten in 139 Beiträgen
    Kannst Du sagen, worum es konkret geht und wie der Prozess der Kundengewinnung bis hin zum Kauf und danach aussieht?

    So könnte man genauer sagen, was sinnvoll ist.

  5. #15
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    06.09.2012
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    1 Danke erhalten in 1 Beitrag
    Ich glaube, wenn man die Kunden persönlich befragt sagen viele aus Höflichkeit eher positive Dinge.
    Das denke ich auch. Das Ganze sollte schon so anonym wie möglich ablaufen und auch wenn man z.B. den Rechnungen entsprechende Feedbackbögen mit vorfrankierten Rücksendeumschlag beilegt, sollte hier der Empfänger nicht erneut aufgeführt werden.

    E-Mail Marketing Tipps inkl. gratis Cheat Sheet

    Cheat Sheet mit zahlreichen Statistiken zur Zustellung, Öffnung, Klickrate, Opt-In Verbreitung, E-Mail Clients & mehr auf Basis zahlreicher Studien erhalten.
    Kostenloser Websitechecker
    SEO Quick-Check und Berechnung des Projektverkaufswert in Euro

  6. #16
    Benutzer Spaziergänger Avatar von Werbetexter
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Kettig, RLP
    Beiträge
    30
    Danke
    5
    4 Danke erhalten in 3 Beiträgen
    Ich finde, dass lässt sich so pauschal gar nicht sagen. Es gibt hunderte Wege für das After Sales Management. Worum geht es denn genau?

  7. #17
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    85
    Danke
    16
    16 Danke erhalten in 14 Beiträgen
    Leg doch Antwortpostkarten an der Kasse aus, auf denen vorne "GUTSCHEIN 10 EURO RABATT" steht. Hinten dann eine Frage zum Ankreuzen sowie Ausfüllmöglichkeit für E-Mail-Adresse (gleich mit Werbezustimmung) und Unterschrift (wegen der Werbezustimmung). Jeder Einsender einer vollständig ausgefüllten Postkarte erhält per E-Mail (und das ist der Trick dabei) den 10-EURO-Gutschein zum Selbst ausdrucken. IN der E-Mail gleich der Link zur Facebook-Fanseite. Dort für ein "Like" ein kleines Geschenk versprechen, abzuholen im Geschäft. Fertig!

  8. #18
    Benutzer Spaziergänger Avatar von martinherber
    Registriert seit
    26.02.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    42
    Danke
    5
    4 Danke erhalten in 4 Beiträgen
    Ich würde auch eher von Telefonrücksprachen Abstand nehmen und zwar aus einem einfachen Grund: Wenn man die Kunden per Telefon kontaktiert, müssen die Kunden sofort antworten. Stattdessen wäre es viel sinnvoller ein Medium wie z.B. Email zu haben, das es den Kunden ermöglicht dann zu antworten, wenn Sie Zeit und Muße haben.

  9. #19
    Benutzer Spaziergänger Avatar von martinherber
    Registriert seit
    26.02.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    42
    Danke
    5
    4 Danke erhalten in 4 Beiträgen
    Die Idee mit den frankierten Rückumschlägen finde ich in dem Zusammenhang sehr gut. Diese kann man den Kunden auch direkt beim Kauf mitgeben, wenn man die Daten nicht erfassen will/kann. Wenn man das Ganze dann noch wie vorgeschlagen mit Gutscheinen, Kundenwerbungsmöglichkeiten und evtl. Gewinnspielen kombiniert, dann sollte auch die Antwortrate ausreichend sein.

  10. #20
    Gesperrt Spaziergänger
    Registriert seit
    20.04.2013
    Beiträge
    27
    Danke
    1
    1 Danke erhalten in 1 Beitrag
    Hallo Ultima,

    keiner hat bis jetzt deine Idee zur Facebook-Seite aufgegriffen. Ich das das eine Medaille mit zwei Seiten. Auf der einen Seite hast du das positive Feedback, was gerade bei der Gewinnung von Neukundeneinen riesen Vorteil bietet. Aber negative Kritik löst dann natürlich das komplette Gegenteil aus und die Neukunden bleiben aus. Das beste Beispiel ist ja vor kurzem Amazon gewesen (Shitsorm). Mit einer Facebook-Seite muss man also höllisch auf sein Image achten!
    Geändert von Alex (23.08.2013 um 16:50 Uhr) Grund: WERBUNG. So, jetzt ist das Glas voll!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •