Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wie bewerbe ich diesen Service? (Beratung, Test, Brainstorming)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von danischenker
    Registriert seit
    14.04.2012
    Ort
    Paraíso, Cartago, Costa Rica
    Beiträge
    339
    Danke
    56
    55 Danke erhalten in 45 Beiträgen

    Wie bewerbe ich diesen Service? (Beratung, Test, Brainstorming)

    Hallo Leute,

    Das Thema ist, wie die Kategorie ja sagt, etwas Off-Topic. Dennoch habe ich das Gefühl, dass hier genau die Leute unterwegs sind, welche mir mit meinem Problem helfen können.

    Kleine Vorgeschichte:
    Ich habe neulich ein Ebook gelesen, wo es darum ging herauszufinden, was man wirklich im Leben tun will (beruflich). Das Ding war gut geschrieben, ich habs komplett gelesen und dabei tatsächlich was gefunden, was ich machen möchte.

    Meine Idee:
    Ich möchte einen Service für alle möglichen Menschen anbieten, welche eine Idee für ein Internetprojekt, Startup oder ähnliches haben. Und zwar möchte ich diese Menschen, auf Stundenbasis, beraten. Meine Stärken sind z.B. das Stellen von kritischen Fragen, Brainstormings leiten / durchführen, Ideen verfeinern / erweitern, Entscheidungen treffen und ähnliches.
    Meine Fähigkeiten sind allesamt nicht so wirklich greifbar, dennoch sehr wertvoll.

    Im Weiteren bin ich auch ein sehr aufmerksamer Tester. Wenn also jemand ein Projekt schon fertig hat, kann ich es komplett testen und eventuelle Schwachstellen finden.

    Und als letztes biete ich einen weiteren Service für Menschen mit Ideen. Und zwar erstelle ich Mockups/Wireframes von Websites. Zusätzlich kann ich Konzepte auch verfeinern und so beschreiben, dass Projekt programmiert und designed werden können.

    Meine Fragen:
    Wie und wo kann ich einen solchen Service bewerben?
    Ich denke mal, dass viele Menschen Interesse hätten aber vielleicht gar nicht erst danach suchen, da sie nicht denke, dass es sowas gibt... ;-)

    Die 2. Frage wäre, wie man für den Service eine Zielgruppe definieren könnte?

    Für alle Tipps bin ich sehr dankbar!
    Wer braucht schon kostenpflichtige SEO Tools?! Wenn es 99 kostenlose gibt....

  2. #2
    Moderator Klettersteiger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.652
    Danke
    379
    351 Danke erhalten in 267 Beiträgen
    Nennt man sowas nicht Unterhemensberater?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von danischenker
    Registriert seit
    14.04.2012
    Ort
    Paraíso, Cartago, Costa Rica
    Beiträge
    339
    Danke
    56
    55 Danke erhalten in 45 Beiträgen
    Naja. Ich spreche damit hauptsächlich Menschen, welche noch nicht einmal ein Unternehmen haben... ;-)
    Wo quasi nur eine Idee vorhanden ist, welche noch ausgearbeitet werden muss...

    Ausserdem bezieht sich mein Wissen weniger auf das Unternehmerische, als viel mehr das Internetische...
    Wer braucht schon kostenpflichtige SEO Tools?! Wenn es 99 kostenlose gibt....

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Sebastian Czypionka
    Registriert seit
    23.03.2012
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    574
    Danke
    173
    199 Danke erhalten in 139 Beiträgen
    Hallo Daniel,

    eine Idee, die durchaus etwas Potential hat.

    Für mich ist Deine Zielgruppe noch zu weit gegriffen - aber Du könntest es mal so versuchen:

    Erstelle eine Webseite, wo Du erklärst, was Du kannst und wie Du Menschen helfen kannst. Biete eine kostenlose Teststunde oder ein erstes kostenloses Gespräch an (so machen es auch viele Unternehmensberater) und versuche zu helfen. Wenn Du gut bist, wirst Du weiterempfohlen und baust Dir wiederkehrende Kunden auf.

    Denn diejenigen, die viele Ideen haben, haben sie immer ;-)

    Gefunden wirst Du evtl. über Google oder über Gastbeiträge auf großen Blogs.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass wenn ich einen Gastbeitrag auf www.bonek.de über Dich und Deinen Service mit kostenloser Teststunde o.Ä. schreibe oder ein Peer Wandiger das auf selbständig-im-netz schreibt, dass Du damit auch schnell Deine Reichweite vergrößern kannst.

    Anklang findet das aber nur dann, wenn es kein typisches Unternehmen nach außen hin ist, dass eine Dienstleistung verkauft, sondern dass Du jemand vom Fach bist und Konzepte bewertet.

    Geld dafür im großen Stile kannst Du dann nehmen, wenn Du selbst Erfolge und Erfolge Deiner Kunden vorweisen kannst.

    Bin gespannt, was Du daraus machst...

    Sebastian

  5. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  6. #5
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von danischenker
    Registriert seit
    14.04.2012
    Ort
    Paraíso, Cartago, Costa Rica
    Beiträge
    339
    Danke
    56
    55 Danke erhalten in 45 Beiträgen
    Hallo Sebastian,

    Vielen Dank für deine Tipps und Einschätzungen.
    Ich denke auch, dass die Idee Potential hat. Auch finanziell.

    Anfangen muss ich wohl aber sehr klein, was mir aber nicht weniger Spass macht
    Das kostenlose Gespräch ist eine sehr gute Idee.

    An Texten für eine Website habe ich schon gearbeitet.
    Eine Bezeichnung für meinen Service fehlt aber definitiv noch...
    Wer braucht schon kostenpflichtige SEO Tools?! Wenn es 99 kostenlose gibt....

  7. #6
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    226
    Danke
    18
    46 Danke erhalten in 39 Beiträgen
    Zitat Zitat von danischenker Beitrag anzeigen
    Eine Bezeichnung für meinen Service fehlt aber definitiv noch...
    Andere, welche im Prinzip das Gleiche anbieten nennen sich Gründungs-Coach oder StartUp-Berater.

    Matthias

  8. #7
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von danischenker
    Registriert seit
    14.04.2012
    Ort
    Paraíso, Cartago, Costa Rica
    Beiträge
    339
    Danke
    56
    55 Danke erhalten in 45 Beiträgen
    Ich denke, dass mein Service eher noch vor einem Gründungscoach benötigt wird.
    Ich möchte quasi in einer Phase einsteigen, wo erst eine Idee da liegt.

    Die meisten Berater können damit wahrscheinlich noch nicht viel anfangen.
    Wer braucht schon kostenpflichtige SEO Tools?! Wenn es 99 kostenlose gibt....

  9. #8
    Benutzer Spaziergänger Avatar von nicberl
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    31
    Danke
    5
    2 Danke erhalten in 2 Beiträgen
    He Dani,
    witzig, deine Idee geht in eine ähnliche Richtung wie meine. Allerdings habe ich beschlossen das im Hintergrund hochzuziehen und mir erstmal einen Ruf peu a peu aufzubauen.
    Sprich: Mit Website und Blog starten, dann eBook zum Download mit Grundsätzlichen Dingen rund um das Thema, dann halt auch eine kostenlose Stunde oder Webinar und zusehen, dass ich Gastartikel verfassen kann, wenn meine Seite nach was aussieht ... tja und mich nebenbei auf Portalen rumtreiben, wo sich meine Zielgruppe aufhält. Allerdings will ich auch noch eine Ausbildung in dem Bereich starten, so dass ich dann auch Kurse/Coachings offline geben will und das mit fundierten Wissen (bzw. ist Deutschland einfach ein Zertifikatsland )

    Das ist mein Plan.

    Bei dir sehe ich das ähnlich wie Sebastian: deine Zielgruppe ist zu breit. Vielleicht kannst du ja auch Bundels schnüren mit deinen Beratungsleistungen, so dass der Kunde weiß was er dafür bekommt. Weißt: Kostenlos, Basiskonzept, Standard und Premium. Wäre transparent von Preis- Leistung her und motiviert vielleicht auch nochmal zusätzlich Interessenten auch zu Kunden bei dir zu werden.

  10. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  11. #9
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    01.03.2014
    Beiträge
    57
    Danke
    0
    4 Danke erhalten in 3 Beiträgen
    Erstelle eine Webseite, wo Du erklärst, was Du kannst und wie Du Menschen helfen kannst. Biete eine kostenlose Teststunde oder ein erstes kostenloses Gespräch an (so machen es auch viele Unternehmensberater) und versuche zu helfen. Wenn Du gut bist, wirst Du weiterempfohlen und baust Dir wiederkehrende Kunden auf.
    Du willst coachen?

    Im Moment geht der Trend (zum Beispiel: Kris Stelljes oder Danny Adams) in der Coaching Szene zur mee-to Positionierung hin und diese lautet:

    "Ich bin keiner von diesen, die Geld im Internet machen, in dem sie anderen Leuten zeigen, wie sie Geld im Internet machen. Ich habe auch schon vorher Geld in anderen Branchen erfolgreich verdient. Primär mache ich es nur aus Spaß!"
    Du könntest dir jetzt eine Positionierung mit Alleinstellung erarbeiten, in dem wissenschaftlich bewiesen wird, dass deine persönliche Betreuung zum Erfolg führt.

    Keine Ahnung, ob du jetzt BWL/Marketing/Soziologie/Kommunkation studierst oder jemanden kennst, der eine Arbeit über dich schreiben würde.

    Es soll dich nur anregen, anders an den Kunden ranzugehen. Sonst springst auf den gleichen Zug, wie die Konkurrenz.

  12. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •