Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Die Dummheit der Menschen - oder wie aus dem echten Leben...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Lennard
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    537
    Danke
    54
    84 Danke erhalten in 66 Beiträgen

    Die Dummheit der Menschen - oder wie aus dem echten Leben...

    Mir ist gerade eben beim Rauchen wieder eine Geschichte eingefallen, die mir eine gute Freundin vor ein paar Wochen erzählt hat und ich dachte mir, ich teile Sie mal mit euch, da ich sie einfach zu geil finde. Es sei dazu gesagt, die Geschichte passierte genau so und passiert jeden Tag genau so. Sie ist mittlerweile so alltäglich, dass sie den meisten gar nicht mehr auffällt, aber dennoch in mir immer wieder die Frage weckt, wie Menschen eigentlich derart geistig umnachtet sein können.

    Zuerst einmal zu meiner Freundin. Sie studierte sehr erfolgreich diesen hippen neuen Studiengang, der sich Literatur Kunst Medien schimpft. Kurz LKM. Das ist der Studiengang für Leute, die eigentlich keine Ahnung haben, was sie studieren wollen, aber nicht den Mumm haben, sich festzulegen. LKM ist im endeffekt ein sehr langes Studium mit Berufsziel Hartz IV.

    Nunja, wie das so ist macht sie natürlich heute weder etwas mit Literatur noch mit Kunst, oder Medien. Sie hat auch keinen regulären Job, sondern macht ein Praktikum. Dieses Praktikum absolviert sie, da sie gerne mehr in Richtung Marketing gehen möchte - so dachte sie zumindest - in einer Coaching Agentur.

    Für alle, die sich bei dem Begriff Coaching Agentur erstmal am Kopf kratzen sei gesagt, dass es sich dabei um eine Lebensberatungsagentur handelt. Wie der Name schon sagt beraten sie einen über das Leben. Mein erster Gedanke war Unternehmensberatung, also Führungskräfteausbildung und dergleichen, doch wurde ich eines besseren belehrt...

    Auf die Frage hin, ob es sich dabei denn um eine Unternehmensberatung handle wurde erst einmal etwas um die Frage drumherum geredet. Meine Freundin wollte nicht direkt sagen, was sie da denn jetzt eigentlich machen. Auf genaueres Nachbohren wurde mir dann gesagt, dass eben nur Personen beraten werden. Neben der Beratung biete die Agentur auch verschiedene Kurse an. Wie beispielsweise Yoga.

    Das machte mich natürlich noch neugieriger. Yoga wird doch normalerweise bei der VHS oder in Fitnessstudios angeboten. Wieso braucht man dafür einen Lebensberater? Ich hakte also nochmal etwas genauer nach und meine Freundin erzählte mir dann als Beispiel, was sie heute denn gemacht hat. Und ich kann wieder einmal nur betonen, dass es sich dabei um keine erfundene Geschichte handelt, sondern um den Tagesablauf einer Praktikantin einer Lebensberatungsagentur!

    Ihre Aufgabe an diesem Tag begann morgens um 9 Uhr, als sie eine Kundin der Agentur zur persönlichen Beratung treffen sollte. Hier wunderte ich mich, dass eine Praktikantin schon persönliche Beratungsgespräche führen durfte, aber als sie weiter erzählte, erübrigte sich die Frage.

    Sie traf sich also mit der Kundin in der Stadt und fing an diese zu beraten. Es ging um eine Stil Beratung! Die gute Frau hatte einen wichtigen Geschäftstermin und musste deshalb eben besonders gut aussehen oder was weis ich. Wie gesagt, sie hatte einen Geschäftstermin. Sie hatte offensichtlich einen Job, bei dem man eine Firma vertreten muss und das in der Gestalt, dass es positiv auf die Firma zurück fällt und die Frau demnach auch einen gewissen Posten in der Firma innehat.

    Die Stilberatung fing in einem Kleidungsgeschäft der gehobenen Preisklasse an. Die Aufgabe meiner Freundin bestand nun darin, der Frau zu sagen, was gut aussieht und was nicht gut aussieht! Nach diesem Kleidungsgeschäft ging es in das Nächste und das Nächste und das Nächste. Dieses Spiel dauerte von 9 Uhr morgens bis etwa 16 Uhr mittags. Die Frau hatte nach diesen sieben Stunden die passende Kleidung, den passenden Schmuck, die passende Frisur und das passende Make-Up. Und war natürlich glücklich.

    Ich muss an dieser Stelle noch einmal betonen, dass meine Freundin ein stark literarisch/künstlerisch geprägtes Studium absolvierte und mit Styling und Co. sich nicht näher beschäftigte, als es die modebewusste Studentin tut.

    Diese persönliche Beratung, die daraus bestand, dass der Frau gesagt wurde, was gut aussieht und was eben nicht, kostete etwas zwischen 250 und 500 Euro. Genaue Preise wurden mir nicht genannt, sondern nur diese Preisspanne. Die Frau bezahlte also geschätzte 350 Euro dafür, sich sagen zu lassen, wie sie sich anzuziehen hat! Und das schlimmste an der ganzen Sache ist, dass sich die Agentur vor Aufträgen nicht retten kann.
    Geändert von Lennard (14.04.2012 um 10:44 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    226
    Danke
    18
    46 Danke erhalten in 39 Beiträgen
    Jepp - das ist sie - unsere tolle Dienstleistungsgesellschaft.

    Die einen sagen - ooh - toller Job, und der rationell denkende Mesch kratz sich ein Loch in den Kopf.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Thomas Rith
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beiträge
    636
    Danke
    115
    135 Danke erhalten in 110 Beiträgen
    5 Stunden einkaufen... da dät ich verrickt werde... ^^
    Freu mich auf dieses Forum und die entstehenden Diskussionen...

    Mich findet Ihr auch auf meinem Blog: Internet und Geld

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Sebastian Czypionka
    Registriert seit
    23.03.2012
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    574
    Danke
    173
    199 Danke erhalten in 139 Beiträgen
    Nachfrage - Angebot!

    Danke für das Teilen der Geschichte...

  5. #5
    Moderator Klettersteiger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.652
    Danke
    379
    351 Danke erhalten in 267 Beiträgen
    Danke. Beim Lesen musste ich ständig darüber nachdenken ob du die Geschichte ausgedacht oder kopiert hast.

    Grüße

  6. #6
    Benutzer Spaziergänger Avatar von Bella
    Registriert seit
    05.04.2012
    Ort
    Gran Canaria - Spanien
    Beiträge
    17
    Danke
    1
    4 Danke erhalten in 4 Beiträgen
    rechnen können hier aber nicht alle 9 bis 16 Uhr sind sieben Stunden, nicht vier und nicht fünf.

    Außerdem finde ich das eine gute Dienstleistung. Ihr Männer habt es gut, wenn ihr einen wichtigen Geschäftstermin habt, werft ihr euch in Anzug, Hemd, Krawatte. So lange es sich nicht von den Farben völlig beißt, seht ihr dann geschäftsmäßig aus. Und bei der Frage ob sich die Farben beißen, könnt ihr ja Frau/Freundin/Mutter fragen.

    So, und jetzt geht mal Arbeitskleidung als Frau kaufen. Im horizontalen Gewerbe bzw. Unterhaltungsbereich ist das einfach, im Geschäftsbereich eben nicht immer. Wenn es ein wirklich wichtiger Termin ist, wo es ebe nicht nur um gut aussehen geht, sondern darum repräsentativ und/oder seriös: Da täte ich mir dann auch eine kompetente Hilfe beim Einkaufen wünschen.

    Wenn deine Freundin ihren Job aber nur als besseren Spiegel ausgeführt hat, darauf könnte ich auch verzichten. Schließlich geht es bei diesem Spiel nicht um "gut" aussehen.

    Aber welch Glück, solche Termine habe ich in absehbarer Zeit hoffentlich nicht. Und ich hab auch nicht vor mir solche Termine anzulachen.

  7. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  8. #7
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Lennard
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    537
    Danke
    54
    84 Danke erhalten in 66 Beiträgen
    Alex weder kopiert, noch erfunden. Tut mir leid.

    Dann soll sie ne Freundin mitnehmen. Und ehrlich so schwer ist es für ne Frau auch nicht, repräsentativ auszusehen. Die ganze Businesswelt der Frauen läuft mittlerweile auch im gleichen Outfit rum. Hostenanzug und Make-Up. Und da kann einen die Verkäuferin genau so gut beraten wie eine selbsternannte Beratungsagentur.

    Mir geht das ganze Konzept der Sache einfach nicht in den Kopf. Ich bezahle jemanden dafür, mir das zu sagen, was andere auch kostenlos machen. Ist doch ein furchbares Zeugnis unserer Gesellschaft, dass wir eher bereit dazu sind, jemandem hunderte von Euro in den Rachen zu stecken, als selbstständig zu denken oder uns von Freunden helfen zu lassen. Denn sobald jemand schreit: "Ich bin professionell" glauben das alle und geben ihm Geld für eigentlich nichts.

    Also wenn du irgendwann mal einen brauchst, der dir beim Kleidung aussuchen hilft kannst mich gerne anschreiben. Musst auch keine Anreisekosten zahlen. Das übernehme ich. Die Stunde kostet 50€ und Mittagessen zahlst du.

    Und mit der Zeit hast natürlich recht. War spät und ich hab nicht wirklich darauf geachtet, weil ich nebenher noch gearbeitet habe. Ist korrigiert.

  9. #8
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    15.04.2012
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    10
    Danke
    1
    1 Danke erhalten in 1 Beitrag
    Wenn sie's braucht - genug Geld hat sie ja offensichtlich. Obwohl ich immer dachte, Frauen wüssten von ganz alleine, was gut aussieht, angeboren oder so

  10. #9
    Benutzer Spaziergänger Avatar von Bella
    Registriert seit
    05.04.2012
    Ort
    Gran Canaria - Spanien
    Beiträge
    17
    Danke
    1
    4 Danke erhalten in 4 Beiträgen
    @WobIntosh ... nö, ich fühl mich z.B. prinzipiell nur in Jeans wohl, dazu noch alte Schlappen an die Füße. Wenn ich schick aussehen muss, krame ich lange im Schrank und hab da noch so einen - nicht mehr modernen - Zweiteiler, der es dann meist tut. Es ist nicht genetisch bedingt bei den Frauen :-)

    @Lennard: Mit Deiner Begründung kann man dann aber beinahe jede Art von Dienstleistung als: Kann man auch selbst machen oder von Freunden erledigen lassen.... abtun. Ich lass mir auch nicht von meinem Freund die Haare schneiden, nur weil der Unfallfrei eine Schere halten kann. Dafür gehe ich auch zum Profi. Also warum nicht eine Profi (nicht!!! Praktikanten) Typ- und Stilberatung? Vom Friseur lasse ich mir ja auch sagen, welche Frisur mir angeblich steht. Verkäufern in Klamottenläden traue ich hingegen höchstens so weit wie ein Kleiderbügel reicht.
    Aber falls ich irgendwann mal wieder nach Deutschland komme, werde ich auf Dein Angebot zurück greifen, feixel.

  11. #10
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Lennard
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    537
    Danke
    54
    84 Danke erhalten in 66 Beiträgen
    Naja Dienstleistungen werden, wie du bereits gesagt hast von anderen übernommen, wenn du keine qualifizierten Personen in deinem Bekanntenkreis/Freundeskreis/familiären Umfeld hast. Allerdings ist eine Stilberatung (allein das Wort ist schon ...) eine Sache, bei der jede halbwegs modebewusste Freundin (und JEDE Frau hat so eine ) helfen kann. Es spielt ja gar keine Rolle, ob Praktikantin oder Professionelle. Es geht um diese besondere Art der Diensleistung.

    Und ich habe mich glaube ich etwas falsch ausgedrückt. Es ging darum, dass ICH zu DIR komme und nicht umgekehrt. In Deutschland bin ich ja die ganze Zeit. Gran Canaria ist das viel einladender...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •