Eines der Buzzwords im digitalen Marketing der letzten Monate ist das Thema Native Advertising. Doch was steckt dahinter? Wie weit ist der Markt und was bringt die nähere Zukunft? Dieser Beitrag versucht Antworten auf diese Fragen aus einer „mobilen“ Perspektive zu geben.
Zu Beginn wird kurz erläutert was diese Art von Marketing so besonders macht und wieso sie in der digitalen Werbewelt wohl weiter in den Mittelpunkt rücken wird.

Native Ads - Definition
Mittels Native Ads werden dem Internetnutzer Werbeinhalte präsentiert, welche In Gestaltung, Form und Inhalt der gerade genutzten App oder Webseite sehr ähnlich sind, deshalb wird das Ad primär nicht als Werbung erkannt und gewinnt große Aufmerksamkeit.
Durchstöbert ein Nutzer beispielsweise seine Social Media App, trifft er auf Werbeanzeigen, die optimal ins App-Design integriert und inhaltlich den üblichen Nachrichten angepasst sind. Den Anzeigen wird dadurch mehr Beachtung geschenkt und die Zeit, bis die Platzierung als Werbung eingestuft wird, kann verlängert werden und erhöht die Chancen eines Klicks oder eines Downloads.
Bei den Native Ads wird zwischen verschiedenen Werbevarianten wie Bilder, Videos, Musik oder Artikel differenziert, welche passend zum Layout des App integriert werden. Durch zunehmende Qualität und Leistungsfähigkeit von Smartphones stieg beispielsweise die Zahl der angeschauten Videos auf mobilen Geräten im ersten Quartal 2014 um 16% zum Vorjahr. Diese Entwicklung öffnet die Tür für eine neue und innovative Werbeform noch ein Stück weiter.

Native Ads – die Fakten
Die Zahl der mobilen Nutzer von Social Media und News Applikationen steigt stetig an. Gemessen an der Gesamtzeit, welche an mobilen Geräten verbracht wird, ist über ein Viertel auf das Konto von Facebook, Twitter und anderen Social Media Apps zu schreiben.
Werbeplatzierungen, die zum einen weniger als Werbung wahrgenommen werden und zudem personalisierter sind, versprechen viel höhere Aufmerksamkeitswerte als herkömmliche Banner. Dies beweist der Erfolg der Facebook „inFeed Ads“, welche seit geraumer Zeit sehr starke Werte in puncto Interaktion und ROI liefern.
Dieses Erfolgsrezept beginnen zunehmend grosse Publisher aus den Bereichen Games, Social Media und News für sich zu adaptieren. Aktuell werden über grosse Echtzeit-Plattformen wie MoPub, OpenX oder Rubicon bereits signifikante Volumen an Native Ads offeriert. Allerdings stammen diese Anzeigen bislang aus einigen wenigen Apps wie z.B. Tango oder Shazam. Das Inventar wird jedoch kontinuierlich erweitert und das Volumen von personalisierter Werbung wird laufend in neue Social Media- und News Applikationen eingebaut, da durch die hohen Erfolgsquoten das Anbieten von Native Ads-Werbeflächen ebenfalls sehr lukrativ ist.
Dieser Makel sollte jedoch bald der Vergangenheit angehören, wodurch die Bedeutung von Native Ads weiter steigen sollte.





Hohe Performance

Das Werben mit Native Ads bietet neue und vielversprechende Möglichkeiten im Bereich des mobilen Marketings.
Neben einer grossen Reichweite und mit Klickraten von teils über 10% bieten Native Ads auch exzellente Conversions Rates. Die Kosten pro Download konnten bei Native Ads Kampagnen über die Mobile DSP Splicky gefünfteilt werden.
Die neue Werbemöglichkeit hilft dem mobilen Marketing zurück zu einer erfolgreichen Performance mit hohen Leistungswerten.
Der Zweig des kontextuellen Marketings im mobilen Bereich ist ein extrem junger und wird mittels technologischer Innovation und mehr kreativen Möglichkeiten noch sehr viel weiter wachsen und in naher Zukunft eine Schlüsselrolle im digitalen Marketing übernehmen.


Vielversprechend werben mit Splicky

Nutzen Sie ebenfalls die neue Technologie um im digitalen Marketing erfolgreich zu sein.
Splicky bietet Ihnen Zugriff auf das grösste Native Ads App-Inventar und ermöglicht eine Reichweitenmaximierung Ihrer mobilen Kampagnen.

Mit dem Start einer Native Ads Kampagne profitieren auch Sie von einer starken Werbedurchdringung, hohen Erfolgsquoten und der Möglichkeit Ihre Zielgruppe in ihrer natürlichen Internetumgebung individuell anzusprechen.

Einfach kostenlos auf Splicky registrieren und das Supportteam für die Realisation kontaktieren


Ad Spezifikationen

Mit der Lieferung folgender Komponenten wird Ihre Anzeige automatisch für das vorhandene Inventar in Splicky angepasst.

•Titel (25 Zeichen)
•Text (100 Zeichen)
•Symbol 80x80 (png, gif or jpg)
•Hauptsymbol 1200x627 (png, gif or jpg)
•Call-to-action Symbol (15 character)
Für App Installationen bitte mit „Install“, einer lokalisierten Verison kennzeichnen oder leer lassen. Falls möglich auf ein Wort reduzieren.
•App Rating im App Store
Bewertung mittels Sternen (1.0-5.0) wird im Ad angezeigt, evt. nicht für
alle Formate.
•Ziel-URL