Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Profitexterin goes I-Marketing

  1. #1
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    85
    Danke
    16
    16 Danke erhalten in 14 Beiträgen

    Idee Profitexterin goes I-Marketing

    Liebe Everest-Gemeinde,

    super, dass es Euch gibt - sonst hätte man dieses Forum erfinden müssen Ich bin schon ein paar Tage angemeldet, aber technische Pannen in Hard- uns Software haben meine ganze Aufmerksamkeit erfordert, deshalb stelle ich mich erst heute hier vor.

    Als Texterin bin ich schon 5 Jahre unterwegs - und seitdem befasse ich mich natürlich auch mit dem Marketing über das Internet. Inzwischen verdiene ich mit online Marketing für meine Kunden Geld. Viel lieber hätte ich aber zusätzlich noch ein eigenes 2. Standbein mit meine(n) eigenen Verkaufswebseite(n) und natürlich ein paar Affiliateprojekte. Damit das hinhaut, recherchiere ich regelmäßig und teste alles, was mir "in die Finger kommt".

    Ich freue mich auf viele interessante Diskussionen und hoffe, etwas "Copywriter-Knowhow" hier einbringen zu können.

    Liebe Grüße aus dem Berliner Umland

    Katrin Weber

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Constantine
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    890
    Danke
    247
    108 Danke erhalten in 82 Beiträgen
    Ja hallo, dann viel Spaß hier.

    Ich habe auch gleich mal eine Frage an einen erfahrenen Contenersteller wie dich. Wie gehst du vor wenn du Textaufträge bekommst? D.h. jemand möchte von dir einen informativen, unique Artikel mit Mehrwert, der natülich auch SEo-Ansprüchen gerecht wird. Wenn du das Thema nicht kennst, wo tust du Quellen auf? Wie gehst du bei der Recherche vor? ürde mir bei eigener Texterstellung weiterhelfen.

    Ich denke auch darüber nach später die Texte einzukaufen und bin auch gerne bereit mehr zu zahlen, wenn ich dafür auf der anderen Seite weiß man gibt sich Mühe. Erleichtert es Deine Arbeit, wenn man dir schon Quellen mitgibt und kurz erläutert wie der Text aufgebaut werden soll oder schränkt dich das eher ein?

    Grüße

  3. #3
    Benutzer Spaziergänger Avatar von Vladislav Melnik
    Registriert seit
    04.06.2012
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    24
    Danke
    0
    6 Danke erhalten in 3 Beiträgen
    Hallo Katrin,

    schön, dass du hier bist!

    Brian Clark von Content marketing software for WordPress | Copyblogger hat auch als Copywriter angefangen und leitet nun ein Million-Dollar-Business!

    Gruß
    Vladislav

  4. #4
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    85
    Danke
    16
    16 Danke erhalten in 14 Beiträgen
    Vielen Dank für Eure nette Begrüßung, ich freue mich auch sehr, hier zu sein!

    Zu Deiner Frage, Constantine: Wenn möglich, lasse ich mich vom Kunden ausführlich briefen: Was will er, wer ist sein Kunde, was hat dieser für Sorgen/Nöte usw. Wenn ich Content erstelle (meistens Artikel zu einem speziellen Thema), kommt es darauf an, was es sein soll. Manche bitten direkt darum, etwas Ähnliches zu schreiben, was sie irgendwo im Netz gefunden haben, und schicken mir dann ihre Web-Schnipsel zum Vergleichen. Andere haben überhaupt noch keine Recherche betrieben, da muss ich dann selber ran.

    Jede Recherche fängt bei mir bei Google an. Doch ich gebe gezielt lange Sätze und mehrteilige Suchbegriffe ein. Wenn das nichts hilft (und das ist oft so), kommt die Amazon-Recherche. Gibt es Bücher zum Thema? Wenn ja, kauf ich schon mal eins oder lasse mir eins vom Kunden schicken. Dann natürlich Wikipedia. Wenn ich Kenntnisse über das Thema besitze, schreibe ich aber auch mal ohne Recherche drauflos.

    Für mich ist es eine Arbeitserleichterung, wenn der Kunde mir genau sagt, was er möchte. Darauf kann ich mich dann sehr gut einstellen und muss weniger eigene Recherche-Arbeit verrichten. Falls ich für mich selbst schreibe (und das tust Du ja sicherlich auch), ist es mühsamer. Denn da muss ich meine Ziele und Kriterien ja selbst festlegen ...

    Falls Du Blogartikel erstellst, empfehle ich Dir die Blogsuche auf der Bloggerei.de. Dort gibt es einen Stream mit aktuell veröffentlichten Blogbeiträgen. Diese sind oft eine super Inspiration. Auch Zeitschriften können Ideen liefern. Falls Dir überhaupt nichts einfällt, suche Dir mit geschlossenen Augen ein Wort in einem Buch oder einer Zeitung aus und schreibe darüber 1 DIN A 4-Seite. Egal, was es ist. Kann der größte Blödsinn sein. Meistens fällt einem dabei etwas Tolles ein!

    Oder geh Gassi mit dem Hund, duschen, schlafen, abwaschen, rasenmähen, Rosen schneiden, staubsaugen etc pp.

    Dabei fällt Dir bestimmt ein guter Artikel ein! (Jetzt nur noch Zettel und Stift dabei haben ...)

    Viele Grüße (hoffe das hilft, sonst Fragen immer her zu mir)

    Katrin

  5. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •