Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Die Ebookautorin stellt sich vor

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Klettersteiger
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    1.489
    Danke
    173
    130 Danke erhalten in 113 Beiträgen
    Hi Irene, danke für deine Antwort. Nein, um Gottes Willen kein händischer Versand per Email. Das finde ich total unprofessionell und ist auch absolut unnötig. Warum würde sich eine automatisch Bestellung nicht lohnen? Wenn du nichts verkaufst natürlich nicht, aber Kosten hast du dabei ja auch nicht. Ist halt ein einmaliger Arbeitsaufwand den du damit hast für das Einrichten.

    Hast du von Google eine Abstrafung bekommen, oder bist du nur einfach etwas abgerutscht?

  2. #12
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    33
    Danke
    4
    10 Danke erhalten in 6 Beiträgen
    Hallo Irene,

    Vielen Dank für deine ausführliche Vorstellung.

    Mich würde interessieren, ob sich der Verkauf des eBooks im Kindle-Format bei Amazon für dich lohnt? Natürlich erwarte ich keine genauen Zahlen, einfach nur eine generelle Einschätzung.

    Ich habe bereits mehrere eBooks geschrieben und überlege momentan, diese ins Kindle-Format zu bringen und ebenfalls bei Amazon anzubieten. Da das Umkonvertieren aber recht viel Arbeit ist, versuche ich herauszufinden, ob sich dieser Schritt überhaupt lohnen wird. Man liest viel im Netz zu diesem Thema - manche habe (angeblich) Tausende Euro damit umgesetzt, andere sprechen von eher enttäuschenden Verkaufszahlen.

    Würde mich über eine Rückmeldung freuen.

    Grüße
    Markus

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Klettersteiger
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    1.489
    Danke
    173
    130 Danke erhalten in 113 Beiträgen
    Das würde mich natürlich auch interessieren, da ich auch schon mit dem Gedanken gespielt habe.

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    05.04.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    206
    Danke
    36
    18 Danke erhalten in 14 Beiträgen
    @ Olli: Ich denke nicht, dass das eine Abstrafung von Google war, sondern ein Auf und Ab. Die Seite war durch einige Webkatalog-Einträge vorübergehend nach vorne gerutscht, dann wieder zurück gefallen, und eben sehe ich, dass ich für das Hauptkeyword auf Seite 1 bin (Platz 8). Geht also doch wieder aufwärts.

    Ihr werdet sogar genaue Zahlen bekommen, ich will sowieso was im Blog darüber schreiben und sag dann hier Bescheid, wenn es online ist.
    Geändert von ebookautorin (01.07.2012 um 12:33 Uhr)

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    05.04.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    206
    Danke
    36
    18 Danke erhalten in 14 Beiträgen
    Bitte sehr: Die Verkaufszahlen und die Konsequenzen für mein E-Book auf Amazon | Ebookautorin.de

    Bei der Preisfindung ist noch wichtig, dass der Endpreis zwischen 2,99 und 9,99 liegen muss, wenn man 70 % Tantiemen (und nicht etwa 35) in den deutschsprachigen und einigen weiteren Ländern erhalten will.

  6. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  7. #16
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    33
    Danke
    4
    10 Danke erhalten in 6 Beiträgen
    Danke dafür, dass du uns die Zahlen zur Verfügung stellst.

    Ich denke, für ein Nischenthema (oder sind Schilddrüsenprobleme in DE so weit verbreitet?) sind die Zahlen doch gar nicht so schlecht. Bei 50 Verkäufen und einem VP=8,90 EUR sind das knapp 450.- EUR Umsatz im Monat. Da bleiben immer noch über 300.- EUR Provision übrig. Für einen einzigen Vertriebsweg geht das IMHO in Ordnung.

    Noch eine Frage: Hattest du das eBook gleich im kindle-Format erstellt oder nachträglich konvertiert?

    Grüße
    Markus

    P.S.: Etwas schade finde ich, dass du den VP mit 8,90 EUR zu hoch angesetzt siehst. Dein Buch hat weit über 100 Seiten und ich denke, die Inhalte werden hochwertig sein. Da ist dieser Preis doch absolut günstig. Manche Fachbücher kosten das 5-fache. Verkaufe dich bloß nicht unter Wert :-)
    Geändert von seo-excellent (01.07.2012 um 15:50 Uhr)

  8. #17
    Erfahrener Benutzer Klettersteiger
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    1.489
    Danke
    173
    130 Danke erhalten in 113 Beiträgen
    Vielen Dank für das Teilen deiner Zahlen. 4,90 ist echt nicht viel. Ich fand schon 8,90 einen recht niedrigen Preis. Aber vielleicht hast du ja recht, und du kommst auf Grund höherer Umsätze wirklich besser damit.

  9. #18
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    05.04.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    206
    Danke
    36
    18 Danke erhalten in 14 Beiträgen
    Also ich finde ja schon auch, dass es die 8,90 Euro wert wäre, eben weil der Nutzwert groß ist und der Inhalt wirklich fundiert. Der Preis war auch im Hinblick darauf gewählt, dass ich das E-Book früher oder später noch um einige Aspekte erweitern werde. Ich hatte aber nicht bedacht, dass ich den Preis ohne Grund noch ändern kann und Buchpreisbindung nur bedeutet, dass das E-Book auf allen Portalen den selben Preis haben muss.

    Auf Amazon sind 8,90 oder 8,99 Euro nun mal vergleichsweise viel. Es gibt dort auch jetzt noch günstigere Ratgeber zur Schilddrüse, wobei die etwas einseitig esoterisch-alternativ wirken und es sinnvoll sein könnte, einen gewissen preislichen Abstand dazu einzuhalten. Gut ist, dass die Preissenkung auf der Produktseite angezeigt wird. In den Kindle-Charts findet man vor allem günstige Titel von Independent-Autoren sowie Bestseller aus Verlagen, die auch gekauft werden, wenn sie etwas teurer sind.

    Schilddrüsenhormone sind das meist verschriebene Medikament in Deutschland. Ein Teil der Patientinnen hat Hashimoto (wie ich), bei anderen Patienten wurde die Schilddrüse oder ein Teil davon per OP entfernt. So gesehen bin ich optimistisch, dass die Umsätze steigen, wenn der Preis stimmt, mehr Leute einen Kindle haben und ich vielleicht noch die passende Plattform für ein PDF gefunden habe.

    Eben gesehen: Bei Weltbild gibt es einen allgemeinen Patientenratgeber zur Schilddrüse als Buch und als PDF, und das PDF kostet 3 Euro mehr - fast 30 Euro! Naja, das kauft wahrscheinlich kein Mensch, auch wenn der Autor Professor ist.

  10. #19
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    05.04.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    206
    Danke
    36
    18 Danke erhalten in 14 Beiträgen
    Das ist ja ein lustiger Zufall: Ausgerechnet heute hat die Website zum E-Book die meisten Google-Besucher! Sie hat sich mittlerweile auf Platz 5 bei Google vorgeschoben.

  11. #20
    Erfahrener Benutzer Klettersteiger
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    1.489
    Danke
    173
    130 Danke erhalten in 113 Beiträgen
    Na dann geht es ja aufwärts

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •