Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Website ging online - danach Anwaltsschreiben erhalten..

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Thomas Rith
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beiträge
    636
    Danke
    115
    135 Danke erhalten in 110 Beiträgen
    Wenn das in Österreich so Gang und Gebe ist, würde ich einfach alle guten Wörter schützen lassen und den Anwalt das Geld eintreiben lassen... Ist ja ungeheuerlich...
    Freu mich auf dieses Forum und die entstehenden Diskussionen...

    Mich findet Ihr auch auf meinem Blog: Internet und Geld

  2. #12
    Neuer Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    0 Danke erhalten in 0 Beiträgen
    Das ist wirklich heftig!
    Aber an sowas hätte glaube ich keiner gedacht

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Tim Rehfeld
    Registriert seit
    06.05.2012
    Beiträge
    136
    Danke
    31
    62 Danke erhalten in 41 Beiträgen
    Zur Rechtslage in Österreich kann ich leider nichts sagen, ich vermute aber, dass der Unterschied zu Deutschland nicht gravierend ist.

    In Deutschland ist es nicht ganz so wie Ihr vermutet habt:

    Marken sind immer auf bestimmte Waren bzw. Dienstleistungen bezogen und nur für diese eingetragen. Deswegen ist es im Prinzip auch möglich ein alltägliches Wort als Marke für ein bestimmtes Produkt eintragen zu lassen. Allerdings bezieht sich der Schutz dann auch nur auf identische/ähnliche Waren und Dienstleistungen!

    Grenzen der Eintragung sind sogenannte absolute Schutzhindernisse nach § 8 MarkenG. Danach sind etwa Marken von der Eintragung ausgeschlossen wenn ihnen jegliche Unterscheidungskraft fehlt oder ein sogenanntes Freihaltebedürfnis besteht, z.B. weil der betreffende Begriff eine Mengenbeschreibung darstellt oder einfach eine gewöhnliche Bezeichnung für das jeweilige Produkt ist.

    Beispiel 1: Ein Bäcker könnte sich nicht die Marke "Brötchen" eintragen lassen.

    Beispiel 2: Die Marke "Diesel" ist zwar für Kleidung zulässig, da sie Unterscheidungskraft besitzt. Eine Eintragung für Kraftstoff wäre aber unzulässig.

    Ich habe das jetzt erstmal so vereinfacht wie möglich dargestellt. Die obigen Ausführungen beziehen sich auf die Eintragung.

    Für den sich daraus ergebenden Markenschutz gilt natürlich dann entsprechendes (§ 14 II MarkenG):

    Nur wenn entweder

    • ein identischer Markenname für identische Waren/Dienstleistungen verwendet wird (sog. Doppelidentität)
    oder
    • ein identischer/ähnlicher Markenname für identische/ähnliche Waren/Dienstleistungen verwendet wird (Verwechslungsgefahr)

    gibt die jeweilige Marke ein ausschließliches Schutzrecht.

  4. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  5. #14
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Lennard
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    537
    Danke
    54
    84 Danke erhalten in 66 Beiträgen
    Hier kann ich noch n Beispiel zu geben. Das Wort "Zauberstab" ist im Erotikbereich geschützt und darf nicht verwendet werden.

  6. #15
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    4 Danke erhalten in 3 Beiträgen
    Genau solch ein Problem hatte ich auch einmal, ging auch um ne Reiseseite. Hab mich Affiliate Programm Angemeldet etc. dort wurde sogar zugelassen das man ähnliche Namen verwenden dürfte eben nur nicht den ganz gleichen.
    Gesagt getan, 2 Wochen nach dem Online gehen bekam ich eine Mail und ein Anwaltlichen Brief ins Haus. Ich sollte 4500 Euro bezahlen da ich dem Kunden geschädigt hätte und mit unseriösen Mitteln gearbeitet hätte.
    Da ich ne Rechtsberatung im Haus habe (Tante) hab ich die gleich mal kontaktiert. Die hat dann gleich mal ein schreiben zurück gesendet das kein ersichtlicher schaden entstanden sei und das Belegbar wäre bezüglich Besuchestatistiken das nur paar Besucher da wären und das wir den Schaden begrenze wollten.
    Weitere 3 Tage später dann er will 4200 Euro das sei gerechtfertigt.
    Somit hat meine Anwältin dann Kontakt mit dem Betreiber der Webseite aufgenommen und ihn darauf hingewiesen was das soll da ich jetzt erst von den Affiliate Kondition erzählt hatte.
    Daraufhin haben die geantwortet das Sie niemals einen Anwalt beauftragt hatten und da Sie das prüfen würden. 1 Tag später ruft der Anwalt an ja was jetzt los sein er will sein Geld.
    Ich hab dann ihm gesagt wieso er mir sowas erzählt und das Sie ihn nicht mal beauftragt hätten. Kaum gehört aufgelegt und auf nimmer wiedersehen. Denxte.
    Gegenklage eingereicht und der hat fest eins auf die Mütze bekommen wegen Betrug usw.
    Also aufpassen immer auch Nachfrage beim Anbieter halten

  7. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  8. #16
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    10.04.2012
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    77
    Danke
    6
    12 Danke erhalten in 8 Beiträgen
    Da wir grad beim Thema sind...will ich euch das nicht vorenthalten:

    Hier mal ein gutens Beispiel, wie man es NICHT machen sollte!

    Original:

    original.jpg

    Plagiat:

    plagiat.jpg

    Ist ja nicht mehr mein Brot, aber modellieren bedeuted nicht kopieren

  9. #17
    Moderator Klettersteiger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.652
    Danke
    379
    351 Danke erhalten in 267 Beiträgen
    @Andi, ja das ist wohl reines Plagiat. Krass

  10. #18
    Neuer Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Die Welt ist mein zuhause...
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    2 Danke erhalten in 1 Beitrag
    Und dabei kostet es nur 10 Dollar, eine Domain anonym bei Godaddy zu hosten... ich werde nie müde, das zu predigen! Wozu braucht eine Infoseite, die keinen Kundenkontakt hat, ein Impressum?
    Ich gehe davon aus, dass dies so eine Seite war und der Anwalt keine Chance gehabt hätte, wenn anonym gehostet worden wäre...

    Teert und federt mich für diese Aussagen - dafür dass ich den deutschen Abmahnanwälten den Finger zeige.... aber ich steh dazu!

    Schöne Grüße
    Martin

  11. #19
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Manfred
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Bobenheim-Roxheim
    Beiträge
    513
    Danke
    120
    66 Danke erhalten in 56 Beiträgen
    @Andi,

    tja das ist das Übel der PLR-Projekte die man für ein paar $ kaufen kann.
    Wer die dann ohne drüber nachzudenken online stellt hat irgendwann ein Problem

    Ist echt krass und ich dachte dass solche 'Pakete' nie verkauft würden und der Inhalt 1zu1 veröffentlicht wird.
    Unglaublich

  12. #20
    Erfahrener Benutzer Klettersteiger
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    1.488
    Danke
    173
    130 Danke erhalten in 113 Beiträgen
    @ Andi das ist ja mal echt dreist Sind die Texte auch kopiert?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •