Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Ebook auf der eigenen Seite verkaufen

  1. #21
    Moderator Klettersteiger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.652
    Danke
    379
    351 Danke erhalten in 267 Beiträgen
    Ich habe es gelesen, aber schon in der Vorabversion des Buches. Und mir hat das Buch damals einige interessante Dinge vermittelt, die ich auch schon nutzen konnte.
    Es zweifelt keiner, dass da wissen dahinter steckt, ich habe mir die Leseprobe durchgelesen und es gefiel mir, nur einiges ist verbesserungswürdig. Wie diese Geschichte. Liest sich schwer. Ich musste ständig daran denken, wann kommt der Absatz, wann kommt der Absatz...
    Geändert von Alex (12.07.2012 um 15:05 Uhr)

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Lennard
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    537
    Danke
    54
    84 Danke erhalten in 66 Beiträgen
    Wie war das mit der 15 min - Werbung - 15 min Generation nochmal?

  3. #23
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    31.05.2012
    Beiträge
    85
    Danke
    16
    16 Danke erhalten in 14 Beiträgen
    Ich finde das Layout der Webseite viel zu breit. So viel Schrift auf einmal und dann so kleine Schrifttypen - das ist schwer zu lesen. Vor allem für Sehbehinderte ... (Brillenträger reicht schon!) Mein Layout-Tipp: Seitenspalte anbringen - dort die kostenlose Leseprobe zum Download anbieten und ein paar Testimonials einbauen. So wird der Text optisch aufgelockert.

    Und dann die Headline: Viel zu allgemein. Es muss ein KONKRETER Vorteil in Aussicht gestellt werden - Beispiel: "Wie Du in 3 Monaten deine Kundenzahl um 100% steigerst und damit Deine Umsätze verdoppelst" oder "Wie Du aus 1000 Webseitenbesuchern 100 begeisterte Käufer gewinnst!"

    Falls Du keine Seitenspalte anbringst, verringere die Gesamtbreite der SEite auf 600 Pixel und mache den Rand mindestens 15 Pixel breit. Dann sieht es nicht so "gequetscht" aus und liest sich viel besser.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    227
    Danke
    8
    7 Danke erhalten in 6 Beiträgen
    Erinnert mich an die PUA Szene. Nur weil jemand regelmäßig Weiber aufreisst, heißt es nicht, dass er es auch jemandem bei bringen kann. Mit genau solch einer Person, haben sich viele bei einem Workshop "abzocken" lassen. Ausschließlich zu geschaut, wie er welche abschleppt und nichts dabei gelernt. Das Ganze haben die sich schön geredet, dass man beim schauen, auch einen guten Lerneffekt hat. Nach dem Coaching, waren sie beim Flirten so schlecht, wie davor. Kein Stück besser.


    Während ein anderer keinen Cent verdiente, aber den noch ausgezeichnetes Feedback gab, der einem konkret und viel geholfen hat. Und das obwohl er in seinem Leben, nie eine geküsst hat. Ihn hätten sie ausgelacht, wenn er Geld verlangt hätte, trotz der besseren Fähigkeiten als Coach.



    Dieses Thema ist ein richtiges Déjà-vu
    Geändert von selfmade (14.01.2013 um 05:12 Uhr)

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Wizze
    Registriert seit
    07.11.2012
    Beiträge
    142
    Danke
    73
    35 Danke erhalten in 16 Beiträgen
    Hallo Sascha,

    wenn Du weiterhin nach einer Möglichkeit suchst Dein E-Book zu verkaufen, dann solltest Du Dir auf jeden Fall mal das "Kindle Direct Publishing"-Programm, kurz: KDP anschauen.

    Dort kann jeder Hobby- und Profi-Autor seine eigenen Werke veröffentlichen, ohne das Du einen Verlag o.ä. brauchst. Ein paar wichtige Hinweis findest Du unter dem folgenden Link: [Kindle Ebooks] Geld verdienen als Amazon Kindle Autor | Internet Nischen

    Ich kann es jedem nur empfehlen, sich näher mit dem KDP-Programm auseinander zu setzen. Wer einen eigenen Blog in einer Nische hat, der hat meist schon soviel Content, dass es für das erste Buch reichen sollte. =)

    Viele Grüße
    Marc

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •