Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Erfundene Personen rechtlich in OK?

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Klettersteiger
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    1.488
    Danke
    173
    130 Danke erhalten in 113 Beiträgen
    Also ich verkaufe ein Ebook unter einem Künstlernamen. Wenn ich Mails von Kunden bekomme werde ich entweder mit dem Künstlernamen, meinem echten Namen oder auch mit sehr geehrte Damen und Herren angeschrieben.

    Denke, daran sieht man, dass es den Leuten hauptsächlich um ihre Problemlösung geht, und weniger, wer genau ihnen diese präsentiert.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    227
    Danke
    8
    7 Danke erhalten in 6 Beiträgen
    Zitat Zitat von CashFlowsMobile Beitrag anzeigen
    die billigste Art und weisse etwas abzufangen ist die Gründung von 2 LTD´s in England. Die zweite LTD ist der rechtliche Betreiber der ersten. Das noch über Treuhandservice fängt schon einiges ab. Wobei das ganze noch lustiger wird wenn man diese Konstellation über 2 oder 3 Länder verteilt
    Nach meinem Wissen, kommt eine Delaware LLC am billigsten. Von Gründungs- bis hin zu laufenden
    Kosten

    http://www.offshore-company.tv/pages...laware-llc.php

  3. #23
    Neuer Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    0 Danke erhalten in 0 Beiträgen
    Hmm Interessante Fragestellung. Inspiriert mich. Werde das auch mal beim nächsten Treffen mit meinem Anwalt thematisieren...

  4. #24
    Neuer Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    0 Danke erhalten in 0 Beiträgen
    Das ist ein sehr interessantes Thema bzw. Thread hier im Forum. Ich sehe es wie die meisten, das es eigentlich in Ordnung ist es so zu handhaben

  5. #25
    Neuer Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    0 Danke erhalten in 0 Beiträgen
    Also rein rechtlich sind Persona oder wie es im deutschen eigentlich heißt Pseudonyme ok. Besonders im Internet steht eigentlich viel für anonymität. In letzter Zeit wird das leider nur nicht mehr so ernst genommen, da das Internet an anonymität verliert (Social Communities, NSA). Rechtlich ist es aber so lange unbedenklich, wie du niemanden schadest. Achte einfach darauf, dass du niemandes Identität klaust, dann darfst du das

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2015
    Beiträge
    4
    Danke
    1
    0 Danke erhalten in 0 Beiträgen
    Ich denke das muss jeder mit seinem Gewissen vereinbaren können. Worauf es mir ankommt ist die Qualität des Produktes. Wenn mir das Produkt hilft, ist mir es egal, ob Kurt die Kröte es mir verkauft hat. ;-)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •