Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Wo findet ihr Experten für eure Nische und wie regelt ihr die Bezahlung?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Rocky
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    Münster
    Beiträge
    362
    Danke
    117
    123 Danke erhalten in 80 Beiträgen

    Frage Wo findet ihr Experten für eure Nische und wie regelt ihr die Bezahlung?

    Hallo zusammen,

    ich arbeite zur Zeit an einem weiteren Standbein und bearbeite das Thema "Abnehmen".

    Leider fehlt mir hier das nötige Know-How und ich würde gerne einen Experten für das Projekt begeistern. Der Experte würde dann die Inhalte des Infoprodukts (Text für eine Videoproduktion) und des Newsletters erstellen, während ich mich um das Umschreiben, technische Angelegenheiten, SEO und Supportaufgaben kümmern würde. Auch wenn ich die Blogartikel selber schreibe, möchte im endgültigen Produkt kein gefährliches Halbwissen transportieren.

    Anbieten würde sich auf jeden Fall eine Studentin der Ernährungwissenschaften oder eine Mitarbeitern aus einem Fitnessstudio mit guten Deutsch-Kenntnissen.

    Jetzt zur Frage: Wo findet ihr eure Experten? Wie werden die Experten bei einer längerfristigen Partnerschaft bezahlt?

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Sven

  2. #2
    Moderator Klettersteiger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.652
    Danke
    379
    351 Danke erhalten in 267 Beiträgen
    Wo findet ihr eure Experten?
    Ich suche meist direkt nach Textpaketen wie z.B. zu Ernährung. Fordere einen Textauszug aus einem der Texte. Wenn mir der Text, der Schreibstil gefällt frage ich direkt nach, ob der Schreibling für mich Texte zu diesem und jenem verfassen kann. Natürlich muss das Textpaket sich mit ähnlichem Thema befassen.

    Wie werden die Experten bei einer längerfristigen Partnerschaft bezahlt?
    Für mich zählt der Gesamtpreis, da ich meist schon vorher ne Vorstellung habe, wie viel ich nun für die Texte ausgeben möchte.

    Hat bis jetzt immer gut funktioniert Ist meine Vorgehensweise.

    Grüße

  3. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  4. #3
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Lennard
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    537
    Danke
    54
    84 Danke erhalten in 66 Beiträgen
    Wirklich gute Experten findest du glaube ich nur in der "realen" Welt. Plattformen wie Xing, Facebook und Co. sind hier glaube ich eher ungeeignet, da jeder erzählen kann, dass er sich auf dem Gebiet XY besonders gut auskennt. Und dies nicht so leicht kontrollierbar ist.
    Ich liebäugel seit längerem mit einem kritischen Blog über die Gesellschaft (nicht als Affiliate Seite, sondern als allgemeine Informationsplattform). In Bereichen wie Finanzwelt, Firmen kenne ich mich allerdings nicht so aus, dass ich mich als Experte verkaufen könnte und neben einigen satirischen Artikeln über die Arbeitswelt (in Richtung "Mit spitzer Feder", falls euch das was sagt), sollten hier fachlich fundierte Artikel erscheinen, die nicht dem Mainstream entsprechen.
    Also habe ich mich etwas umgehört und schließlich einen ehemaligen VWL Studenten gefunden, der mir an einem Abend die Struktur des Banksystems (ich bin totaler Laie auf dem Gebiet) sachlich fundiert und sehr verständlich erklären konnte. Nach zwei Stunden hatte ich mehr Wissen auf dem Gebiet, als nach 3 Jahren Wirtschaftslehre in der Schule. Ich hatte also meinen Experten gefunden.

    Bei der Bezahlung kamen mir drei Ideen:

    1. Keine. Wenn ich es schaffe ihm die Idee für mich zu schreiben besonders schmackhaft machen kann, schreibt jeder Experte umsonst. Es gilt zwar immer die Devise TANSTAAFL, aber jeder hat irgendwo das Bedürfnis sein Wissen zu vermitteln und sich selbst in gutes Licht zu rücken. Sonst wären sämtliche Foren ausgestorben...
    Diese Art ist allerdings rechtlich glaube ich etwas unsicher, da die Besitzverhältnisse des Textes ja im Grunde beim Autor bleiben. Allerdings kenne ich mich hier nicht genug aus.

    2. Wie Zeitungen und Content-Agenturen pro Wort / Zeile. Ein festgelegter Wortbetrag, der für jeden veröffentlichten Artikel bezahlt wird. Das Problem hierbei ist, dass man immer in Vorkasse gehen muss und wenn ein Projekt nicht funktioniert, ist man eine Menge Lehrgeld los. Allerdings hat man hier glaube ich die größten Aussichten auf Erfolg.

    3. Provisionsvertrag. Ich dachte mir damals, dass es sicher so etwas geben muss. Der Autor einzelner Texte wird also am Gewinn der ganzen Seite mit einer prozentualen Beteiligung bezahlt. Allerdings habe ich mir noch keine Gedanken darüber gemacht, wie hoch dieser Prozentsatz liegen sollte.
    Hier hat man den klaren Vorteil, dass man nur bei Erfolg für die Texte zu zahlen hätte, was allerdings auch schlecht sein kann, wenn man dem Autor am Ende 1000€ oder mehr für 5 Texte zahlen muss, weil das jeweilige Projekt besonders erfolgreich ist.

    Das sind mal die Gedanken, die mir zu dem Thema kamen, als ich mich das letzte mal damit beschäftigt hatte. Ich hoffe, sie können Impulse in die richtige Richtung geben.

  5. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  6. #4
    Moderator Klettersteiger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.652
    Danke
    379
    351 Danke erhalten in 267 Beiträgen
    Sehr gute Ideen und schöne Geschichte Lennard.

  7. #5
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Rocky
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    Münster
    Beiträge
    362
    Danke
    117
    123 Danke erhalten in 80 Beiträgen
    Danke für die Inputs.

    Mit den Textpaketen habe ich bei meinen bisherigen Projekte auch so gehalten. Ich würde jetzt aber gerne einen richtigen Experten an meiner Seite haben. Es wäre mir lieber, wenn dieser absolut keine Ahnung von Internet-Marketing hat und einfach seiner Leidenschaft nachgeht. Lennards Idee kommt der Sache da schon ganz nah.

    Ich habe mir jetzt mal ein paar Gedanken gemacht, wie ich Studentinnen der Ernährungswissenschaften oder Fitnesstrainerinnen finden kann. Ich werde als erstes verschiedene Fachforen (Fachschaftsforen der Uni, Fachschaftsfanpages, Fitness-Fanpages usw.) und nach interessierten Schreibern fragen. Kennt ihr vielleicht noch andere Quellen, wo nicht hauptberufliche Schreiber zu finden sind?

    Beteiligen würde ich die Schreiber gerne prozentual am Gewinn. Ich habe so weniger Risiko und für den "Experten" steigt die Motivation, alle Aufgaben perfekt zu erledigen. Unsicher bin ich mir noch bei der Provision. Hat dort jemand einen Richtwert? Ich will den Experten nicht ausnutzen, aber auf Grund der SEO Arbeiten und Marketing Aufgaben habe ich auch noch andere Kosten bzw. Arbeitszeit, die ich alleine tragen muss.

    Viele Grüße
    Sven

  8. #6
    Moderator Klettersteiger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.652
    Danke
    379
    351 Danke erhalten in 267 Beiträgen
    Für dich wäre ein Student sichrlich eine gute Variante. Die meist gut motiviert und wenn noch Geld, in Form von Gewinn abspringt, um so mehr.

  9. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  10. #7
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Rocky
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    Münster
    Beiträge
    362
    Danke
    117
    123 Danke erhalten in 80 Beiträgen
    Alex, da mit den Studenten hast du mit Sicherheit recht.

    Hast du oder wer anders Erfahrungen mit einer provisionsabhängigen Bezahlung? Falls ja, wie viel Prozent des Gewinns gebt ihr an den Autor?

  11. #8
    Moderator Klettersteiger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.652
    Danke
    379
    351 Danke erhalten in 267 Beiträgen
    Ich bin der Meinung, dieses Angebot wird abgelehnt, da man keine Sicherheit hat- nur dein Wort. Wenn ich richtig verstehe, deine Idee ist: Du erstellst ein Projekt, der Texter schreibt für dich und wenn die Seite Gewinn abwirft, wirst du ihn daran beteiligen?

    Einzig was noch funktionieren könnte, du machst mit ihnen aus, wenn in einem Jahr ein gewisser Betrag als Gewinn nicht erbracht wird, zahlst du eine X Summe an den Texter aus.

    Grüße
    Geändert von Alex (05.04.2012 um 16:22 Uhr)

  12. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  13. #9
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Lennard
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    537
    Danke
    54
    84 Danke erhalten in 66 Beiträgen
    Zu den Studenten noch. Wieso hängst nicht einfach an der FH oder Uni in deiner Gegend am schwarzen Brett nen Aushang hin. Kostet zum einen nichts und so erreichst du noch mal mehr Studenten, als nur über Portale. Die Studenten freuen sich über sowas doch immer. Nur wirst du es vermutlich schwer haben, sie zum arbeiten zu bringen, wenn du nur mit einer "möglichen" Bezahlung winkst. Das würde ich auch nicht machen, wenn ich die Person nicht kenne.


    Edit: 2 Dumme, 1 Gedanke... warst leider schneller

  14. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  15. #10
    Moderator Klettersteiger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.652
    Danke
    379
    351 Danke erhalten in 267 Beiträgen
    Wieso hängst nicht einfach an der FH oder Uni in deiner Gegend am schwarzen Brett nen Aushang hin.
    Finde ich gut, ich denke aber es wird viel Ausschuß dabei sein, die meisten Stunden sind von sich und ihrem Können zu überzeugt
    Vielleicht einen Probetext zum Lesen anfordern...

    Grüße
    Geändert von Alex (05.04.2012 um 16:12 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •