Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Nischenseiten im Schatten des Pinguins

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Klettersteiger
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    1.488
    Danke
    173
    130 Danke erhalten in 113 Beiträgen

    Beitrag Nischenseiten im Schatten des Pinguins

    Hallo liebe Bergsteigergemeinde,

    mich beschäftigt gerade die Frage, ob es in Zeiten des Pinguins Sinn macht Domains wie keyword-kaufen.tld zu registrieren und darauf Nischenseiten aufzubauen, oder ob es besser ist Domains mit Infocharakter ohne direkte Kaufabsicht zu verwenden, und dann zu den entsprechenden Kaufkeywords Artikel zu schreiben, und mit diesen versuchen zu ranken.

    Hintergrund ist, dass ich vor ein paar Wochen eine Nischenseite begonnen habe mit einem Infokeyword als Domain, und gerade überlege, ob das für das Thema die richtige Wahl war.

    Auf einer Domain mit Infokeyword ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass die Besucher sich nur informieren wollen, während auf einer Domain wie keyword-kaufen.tld. Allerdings würde Version 1 ja zumindest mehr nutzen für den Leser (und damit mehr Trust bei Google) bedeuten, oder?

    Wie ist eure Meinung dazu?

    Vielen Dank
    Olli

    P.S.: Ich hoffe ihr versteht was ich meine

  2. #2
    Benutzer Spaziergänger Avatar von Simon Rüger
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    69
    Danke
    5
    14 Danke erhalten in 9 Beiträgen
    Ich bin der Meinung, dass Webseiten grundsätzlich immer in erster Linie als Informationsquelle dienen sollten.

    Wenn auf einer Seite eine Verkaufsabsicht vorliegt musst du dem Besucher ja nicht gleich unter die Nase binden.
    Ein potentieller Käufer kommt wahrscheinlich eher auf deine Seite, wenn er "Info" liest als wenn er "Kaufen" liest.

    Der, der sich nur informieren will, kann später trotzdem noch zum Käufer werden.
    Der, der gar nicht kommt, weil er sich informieren will, aber durch das "kaufen" abgeschreckt wird, wird auch nicht zum Käufer.
    Die, die kaufen wollen kommen wahrscheinlich sowieso. Ist aber denke ich auch abhängig von der Nische, die du ausfüllst.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    17.04.2012
    Beiträge
    306
    Danke
    15
    26 Danke erhalten in 21 Beiträgen
    Ich denke es macht überhaupt keinen Unterschied für den Endverbraucher ob - kaufen dahinter steht.
    Bei der Tante G werden sie eh nicht auf die Domain achten.
    Tausche und Kaufe Links aus dem Medizin und Gesundheitsbereich

  4. #4
    Benutzer Spaziergänger Avatar von Simon Rüger
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    69
    Danke
    5
    14 Danke erhalten in 9 Beiträgen
    Zitat Zitat von brown Beitrag anzeigen
    Ich denke es macht überhaupt keinen Unterschied für den Endverbraucher ob - kaufen dahinter steht.
    Bei der Tante G werden sie eh nicht auf die Domain achten.
    Also ich achte auf die Domains, die ich anklicke und viele in meinem Freundes- und Familienkreis auch und die sind nicht in dieser Brache tätig.
    Kommt wie gesagt auch auf die Nische an..
    Mein kleiner SEO Blog.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Thomas Rith
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beiträge
    636
    Danke
    115
    135 Danke erhalten in 110 Beiträgen
    Wo ist das Problem... ^^

    keyword-kaufen.tld <-- Wenn die Seite sich um das "keyword-kaufen" dreht, warum sollte es nicht gelistet und relevant sein, ebenso angeklickt werden... Es kann trotzdem informativ und nützlich für den Besucher sein.

    Die Domain ist "nur" eine Domain. Es kommt darauf an, was IHR daraus für den Besucher macht...
    Freu mich auf dieses Forum und die entstehenden Diskussionen...

    Mich findet Ihr auch auf meinem Blog: Internet und Geld

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Constantine
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    890
    Danke
    247
    108 Danke erhalten in 82 Beiträgen
    Zitat Zitat von Thomas Rith Beitrag anzeigen
    Wo ist das Problem... ^^

    keyword-kaufen.tld <-- Wenn die Seite sich um das "keyword-kaufen" dreht, warum sollte es nicht gelistet und relevant sein, ebenso angeklickt werden... Es kann trotzdem informativ und nützlich für den Besucher sein.

    Die Domain ist "nur" eine Domain. Es kommt darauf an, was IHR daraus für den Besucher macht...
    Sehe ich genauso wie Thomas! Man muss den User an die Hand nehmen und ihn sozusagen abholen. Mit welchen Gedanken kommt er auf Eure Seite und wie führen wir in langsam daran auf z.B. affiliate-links zu klicken Mir ist z.B. wichtig, dass ich wirklich Informationen bekomme. Immer wenn ich ein neues Projekt anfange, denke ich neben den Leywords auch darüber nach was ich meinen Nutzern an Inhalten bieten kann, also Info-Artikel, die sie weiter bringen.

    Da ist der Domainname dann egal. Wenn sich Qualität durchsetzt wird es nicht an der Domain scheitern meiner Ansicht nach!?

  7. #7
    Benutzer Spaziergänger Avatar von mirabeau
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    94
    Danke
    9
    60 Danke erhalten in 27 Beiträgen
    Hallo liebe Leser, hey Welt

    die Frage stellt sich eigentlich gar nicht, da die Wirkung ambivalent ist. Denn es ist, wie sooft: Es kommt immer darauf an.

    Aber vorab: Das Pinguin-Update hat rein gar nichts damit zu tun, ob in Deiner Domain nun ein "kaufen", "nicht-kaufen", "brot-backen" vorkommt. Warum auch?

    Vielleicht gibt es interne Verschiebungen, aber solche Informationen, die das bestätigen, liegen mir nicht vor und habe ich auch bei keinem meiner Projekte erlebt.

    Doch jetzt zur eigentlichen Frage, die Du stellst:

    Lieber eine Domain mit Infocharakter oder eine, wo die Kaufabsicht im absoluten Vordergrund steht?

    Nun..., auch hierbei sehe ich keinen realen Zusammenhang zwischen Googles Streichezoo und dem eigentlichen Problem. Denn wir müssen das Folgende annehmen:

    Es gibt drei Arten von Suchanfragen, jedenfalls dann, wenn wir es knapp umreißen.

    • 1) informative Suchanfragen (Wie hoch sind die Alpen, gibt es UFOs etc.)
    • 2) aktivierende Suchanfragen (Hausboot kaufen, Geschenke für Kinder etc.)
    • 3) "dumme" Suchanfragen (facebook, apple, bonek.de etc)


    1. Diese Suchen haben natürlich einen Info-Charakter,

    denn sie umschreiben ein ganz klares Problem des jeweiligen Nutzers. Er möchte Informationen zu einem Thema. Nicht mehr, nicht weniger und gut ist. Hierbei sind Affiliate-Projekte eh oftmals sinnfrei, da sie eben nicht das Eigentliche Interesse des Nutzers widerspiegeln.

    Wer wissen will, wie hoch der Mont Blanc ist, braucht keinen Bergführer. Jedenfalls normalerweise nicht und die potentielle Conversion Rate ist eher zufallsbedingt.

    2. Hier haben wir es mit dem zu tun, was Du ansprichst.

    Ein Nutzer sucht nach einem ganz bestimmten Produkt..., meinetwegen Weihrauch günstig bestellen und möchte eben genau dieses Vorhaben in die Tat umsetzen. Dazu dann weiter unten ein paar Ausführungen.

    3. Diese Suchanfragen sind wahrlich stupide,

    kommen aber immer häufiger vor. Einerseits wissen viele Internetnutzer nicht, dass die Browserzeile eine Funktion hat und reduzieren das Internet auf Google - Folglich geben sie die Zielseite in die Suchmaske ein.

    Allerdings kommt es natürlich auch vor, dass eine Zielseite nicht mehr erinnert wird und so wird der Spaß in den funkelnden Suchschlitz geworfen, um zum gewünschten Inhalt zu kommen.

    Vor ein paar Jahren lief das ganz gut über das Suchwort Facebook. Wer einmal das Keyword Tool befragt, sieht, dass die Suchvolumina immer noch sehr hoch sind. Facebook warb seinerzeit mit rund 8$ pro Adsense-Klick, um den eigenen Bekanntheitsgrad zu forcieren.

    Wer nun eine entsprechende MFA-Seite vorbereitete, konnte nachts mit Sicherheit gut schlafen. Der Zug ist allerdings abgefahren, da das Adwords-Budget runtergeschraubt respektive nicht mehr genutzt wird.

    Erläuterungen:

    Was Du fragst, bezieht sich ganz klar auf Suchanfragen der zweiten Art.

    Ein Nutzer hat folglich ein Interesse, ein Produkt zu erwerben. Nun..., kürzen wir es ab: Warum sollte Google es ahnden, wenn Du genau das bietest? Es geht eben darum, das höchstmögliche Nutzerinteresse in den Vordergrund zu stellen.

    Dennoch ist es natürlich ratsam, den Content links und rechts vom eigentlichen Affiliate-Gedöns qualitativ anzureichern. Aber das war nicht Deine Frage :-)

    beste Grüße
    ich
    Geändert von mirabeau (12.06.2012 um 17:20 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Thomas Rith
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beiträge
    636
    Danke
    115
    135 Danke erhalten in 110 Beiträgen
    Zitat Zitat von mirabeau Beitrag anzeigen
    ...

    • 1) informative Suchanfragen (Wie hoch sind die Alpen, gibt es UFOs etc.)
    • 2) aktivierende Suchanfragen (Hausboot kaufen, Geschenke für Kinder etc.)
    • 3) "dumme Suchanfragen (facebook, apple, bonek.de etc)


    ...
    Hey Jonas...

    ... Punkt 3... ich hab mich kaputtgelacht...
    Freu mich auf dieses Forum und die entstehenden Diskussionen...

    Mich findet Ihr auch auf meinem Blog: Internet und Geld

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Klettersteiger
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    1.488
    Danke
    173
    130 Danke erhalten in 113 Beiträgen
    Herzlichen Dank an euch alle. @ Mirabeau: Danke für deine Ausführungen. Werde die Seite bzw. Domain wohl nochmal ändern.

    Cheers
    Olli

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Sebastian Czypionka
    Registriert seit
    23.03.2012
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    574
    Danke
    173
    199 Danke erhalten in 139 Beiträgen
    Kann mirabeau vollkommen zustimmen und zu Punkt 1 noch ergänzen, dass man auch Informations-Keywords dazu nutzen kann und sollte, um entweder auf weitere relevante Info-Themen auf seiner Seite zu verlinken oder auf möglicherweise relevante Nr.2 Themen zu verlinken.

    Beispiel:

    Info-Keyword ist: "Aktueller Goldpreis"
    Inhalt: Grafik des aktuellen Goldpreises und etwas Text
    Link zur Möglichkeiten, Gold einzukaufen und Link zur Möglichkeit Gold zu verkaufen (Beides Affiliate-Links)
    oder: Link zum Artikel, wie man Gold verkauft oder Gold kauft, der dann wiederum erst den Affiliate-Link enthält.

    Es ist also auch wichtig, die Info-Keywords abzugreifen, nur muss man bei diesen sinnvoller überlegen, was der Kunde suchen wollen würde und was man ihm dann zusätzlich dazu anbieten kann.

    Sebastian

    PS. Diese "dummen Suchanfragen" kenne ich nur zu gut ;-)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •