Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: IMK 2012 - Internet Marketing Kongress in Berlin - Erfahrungen

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Sebastian Czypionka
    Registriert seit
    23.03.2012
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    574
    Danke
    173
    199 Danke erhalten in 139 Beiträgen
    Wo eine Nachfrage, da ein Angebot.

    Ich möchte nicht über Qualität, Ethik oder Inhalte urteilen, doch eine Sache feststellen:

    Eine Cola kostet in einem Restaurant in Polen umgerechnet 80 Cent. Die selbe Cola kostet in Monaco in einem Edelrestaurant etwa 8 Euro.

    Ist das nun Wucher? Tun uns die Leute leid, die diese Cola kaufen?

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Constantine
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    890
    Danke
    247
    108 Danke erhalten in 82 Beiträgen
    Das der Vergleich hinkt ist dir aber klar oder? Weil da kann ich mir herleiten wieso diese Preisunterschiede zustande kommen (Lohnniveau, Preisniveau etc. pp.), bei einem Infoprodukt ist der Preis nunmal frei wählbar und an nichts gekoppelt!

    Und über Inhalte, wirklich handfeste, werden wir auch nie diskutieren können weil ich für mich ausschließe dass ich jemal soviel Geld in so ein Infoprodukt stecken werden.

    Der Stundenlohn wird aber exorbitant hoch sein für diese Mastermindsache, auch wenn es Experten sein sollten!

  3. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  4. #13
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Sebastian Czypionka
    Registriert seit
    23.03.2012
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    574
    Danke
    173
    199 Danke erhalten in 139 Beiträgen
    Vielleicht hinkt der Vergleich ein wenig - ist aber dazu da, um zu verdeutlichen, dass Preise immer relativ sind und abhängig von der Zielgruppe, die sie bezahlen können.

    In Monaco verdient man auch nicht mehr Geld, als in anderen Teilen Frankreichs oder in Deutschland.
    Klar - in Polen weniger. Was ist denn dann mit dem Vergleich, dass in anderen Teilen Frankreichs die Cola auch nur 2 Euro kostet?

    Warum kostet sie dann immer noch in Monaco vier mal so viel? Nicht, weil die Menschen in Monaco mehr Geld verdienen - es ist nur so, dass sich dort viele Menschen aufhalten, die bereit sind, diesen Preis zu zahlen.

    Du sagst, der Preis ist bei einem Infoprodukt frei wählbar und an nichts gekoppelt. Bei einer Cola, bei der die Produktionskosten etwa 10 Cent betragen, ist der Preis etwa nicht frei wählbar?

    Und auch bei einem Infoprodukt muss man Kosten (Zeitaufwand für die Erstellung / Zeitaufwand für das Wissen / Zeit- und Kostenaufwand für die Umsetzung / Sonstige Kosten / Gebühren) mit einkalkulieren.

    Auch wenn der Vergleich zwischen Cola und Infoprodukt hinkt (gebe ich zu), so verdeutlicht dieser jedoch eine Sache: Nämlich, dass Preise immer relativ sind und daraus entstehen, ob es eine Zielgruppe von Menschen gibt, die bereit sind, diesen Preis zu zahlen oder nicht.

    Ich behaupte mal, dass die Zielgruppe von Hochpreisprodukten sich normalerweise keine 47 Euro E-Books oder 197 Euro Video-Coachings kauft, weil sie noch nicht einmal die Zeit hat, diese zu lesen und zu studieren, sondern direkt das Wissen in Form von persönlichen Coachings bekommen möchte, um es dann direkt umzusetzen oder umsetzen zu lassen.

  5. #14
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Constantine
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    890
    Danke
    247
    108 Danke erhalten in 82 Beiträgen
    Ich will mich nicht mit Dir streiten und in vielen Punkten unterschreibe ich Deine Aussagen auch so (Preis und Nachfrage, Kundengruppe, die den Preis gerne zahlt -warum auch immer-), auch weil Du sicherlich mehr Erfahrung hast in dem Bereich als ich! Nur bin ich neugierig bzw. kann mir bei den Summen einfach nicht vorstellen, dass der Erfolg die Investition rechtfertigt! Und das wäre für MICH die einzige Bemessungsgrundlage, bei der Bewertung eines solchen Produktes.

    Nur am Rande: Die Cola ist in Monaco teurer weil die Bedienungen mehr verdienen, weil die Mietpreise höher sind, weil dort nur gutverdienende Menschen wohnen/Urlaub machen etc. pp. Das eine bedingt das andere. Natürlich richtet sich die Preisgestaltung immer nach dem was letztlich der Endkunde fürs Produkt zahlen will

    Genug davon mir ist bei den Zahlen schon schwindelig , persönlich (an einem Stammtisch etc. ) könnte man da besser drüber diskutieren!

  6. #15
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Sebastian Czypionka
    Registriert seit
    23.03.2012
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    574
    Danke
    173
    199 Danke erhalten in 139 Beiträgen
    Stimme Dir zu Constantine ;-)

    Ich wollte jedoch den Preis unabhängig vom Produkt betrachten, was er ja eigentlich auch ist. Denn man kauft kein Produkt, sondern nur das Gefühl, das man sich davon erhofft.

    Vielleicht konnten wir durch diese Diskussion zumindest festhalten, dass es auch Zielgruppen gibt, die Hochpreisige Produkte kaufen (ohne auf den Wert/Inhalt zu schauen) und wir dadurch evtl. unsere Produktpalette erweitern könnten.

    Das könntest Du auch für deine neueste Nischenseite im Hinterkopf behalten

  7. #16
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Constantine
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    890
    Danke
    247
    108 Danke erhalten in 82 Beiträgen
    Gerade gefunden, anscheinend brodelt genau das Thema in der "Szene". Man muss alles differenziert betrachten, daher hier mal eine Meinung:

    Geld verdienen im Internet – der große Beschiss!

  8. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  9. #17
    Benutzer Spaziergänger Avatar von Daniel
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Gaimersheim
    Beiträge
    39
    Danke
    21
    9 Danke erhalten in 7 Beiträgen
    Und immer zwischen den Zeilen lesen, das ist der Tagseoblog, sagt ja schon einiges aus. Und das das ein sauberer Linkbait ist, verstehen die wenigsten. Constantine, du hast zum Linkbait beigetragen.
    Mein Blog: Pesch Daniel
    Backlinks: BacklinkCode
    WPSEO: WPSEO Einstellungen

  10. #18
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Constantine
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    890
    Danke
    247
    108 Danke erhalten in 82 Beiträgen
    Ich lese den Blog schon sehr lange ich denke so eine Linkbait Aktion hat Martin garnicht nötig!

  11. #19
    Kay
    Kay ist offline
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    20.04.2012
    Beiträge
    206
    Danke
    0
    53 Danke erhalten in 41 Beiträgen
    Ich habe diesen "niveauvollen, best recherchierten, auf Nobelpreisebene" geschriebenen Artikel gelesen.
    Mein erster Gedanke "Will da ein SEO mit geistigen Dünnpfiff Quote machen?".

    Kay

  12. #20
    Kay
    Kay ist offline
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    20.04.2012
    Beiträge
    206
    Danke
    0
    53 Danke erhalten in 41 Beiträgen
    Aber zum Thema Hochpreisig. Hochpreisig heisst ja nicht 2.500 oder 10.000 Euro. Im Handel gibt es nicht nur so Premiumware und Premiumkunden. Diesen Premiumbereich findet man in allen Preislagen und in den unterschiedlichsten Branchen und Dienstleistungen.

    Da frisst jemand die billigsten Lebensmittel über Jahre mit allen gesundheitlichen Spätfolgen, gönnt aber seinen Automotor das Superspezial Öl für einen 3stelligen Betrag pro Liter. Für andere würde da eine Welt zusammenbrechen.

    Was ist Hochpreisig in der PKW-Oberklasse?

    Die Kunst besteht doch darin, monetär daran mit zu partizipieren.

    Kay

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •