Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: YouTube Videos einbetten erlaubt?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Mercy
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Elsdorf, in der Nähe zu Köln
    Beiträge
    171
    Danke
    63
    7 Danke erhalten in 7 Beiträgen

    YouTube Videos einbetten erlaubt?

    Hallo zusammen,


    ich brauche mal wieder eure Hilfe. Und zwar geht es diesmal um das Thema YouTube.

    Bei den verschiedenen Videos hat man ja die Möglichkeit, diese per HTML Code in eine Internetseite einzubetten.
    Was ich mich gerade frage, ist das überhaupt erlaubt?

    Es ist doch so, wenn Hinz und Kunz zum Beispiel einen Kinotrailer über YouTube veröffentlichen, kann man davon ausgehen, dass Hinz und Kunz gar keine Genehmigung dazu hat. Demzufolge kann ich ja auch davon ausgehen, dass wenn ich dieses Video in meine Webseite einsetze, ich Probleme wegen Urheberrechtsverletzung kriegen könnte.

    Und hier auch schon die erste Frage: mal angenommen Constantin Film würde ein Trailer ihres neuen Blogbuster per YouTube veröffentlichen. Auch unter diesem Video finde ich den HTML Code, den ich brauche, um dieses Video auf meiner Seite einbetten zu können. Aber darf ich das auch? Erlaubt der Ersteller mit der Veröffentlichung seines Videos über YouTube auch gleichzeitig das Einbetten auf anderen Seiten?

    Ein anderes Beispiel, ich finde ein tolles Video über das Thema Jogging. Damit das Video so gut gefällt, nutze ich den HTML Code und Rätsel dieses Video auf meine Internetseite ein. Kann ich nun vom Hersteller des Videos verbliebenen bekommen? Weil im Grunde genommen, hat er das Urheberrecht.

    Würde mich sehr freuen, mir da irgend einer weiterhelfen könnte.


    Euch allen eine erfolgreiche Woche

    Mercy
    Erfolg ist, einmal mehr aufstehen als hinfallen!

    www.clevere-jobs.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Sebastian Czypionka
    Registriert seit
    23.03.2012
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    574
    Danke
    173
    199 Danke erhalten in 139 Beiträgen
    Man kann bei YouTube einstellen, ob man das Einbinden seines Videos auf Dritten Seiten erlaubt oder nicht, sodass derjenige, der das Video hochlädt, im Grunde entscheidet, ob Du es bei Dir einbinden darfst oder nicht.

    Weiterhin ist YouTube in der Pflicht, auf Urheberrechtsverletzungen zu achten und kommt dieser Pflicht in letzter Zeit auch sehr gut nach.

    Bislang habe ich noch von keinem Fall gehört, wo jemand aufgrund der Einbindung eines YouTube-Videos abgemahnt wurde.

  3. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  4. #3
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Mercy
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Elsdorf, in der Nähe zu Köln
    Beiträge
    171
    Danke
    63
    7 Danke erhalten in 7 Beiträgen
    Super, Sebastian,

    ich danke Dir!

    Wieder eine Sorge weniger ;-)


    Mercy
    Erfolg ist, einmal mehr aufstehen als hinfallen!

    www.clevere-jobs.de

  5. #4
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Rocky
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    Münster
    Beiträge
    362
    Danke
    117
    123 Danke erhalten in 80 Beiträgen
    Ich sehe das eigentlich genauso wie Sebastian.

    Ich frage mich nur gerade, wie man dann zum Beispiel dem Besitzer von kino.to an die Gurgel will:

    Waren die Videos nicht auch bei externen Anbietern gespeichert und wäre es nicht eigentlich deren Pflicht gewesen, die Videos zu entfernen?

    Sven

  6. #5
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Sebastian Czypionka
    Registriert seit
    23.03.2012
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    574
    Danke
    173
    199 Danke erhalten in 139 Beiträgen
    Bei kino.to ist es noch ein bisschen anders, Sven ;-)

    Schließlich wurden sie NUR auf kino.to gezeigt und gestreamt und waren nicht über youtube öffentlich zugänglich ;-)

  7. #6
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Köln
    Beiträge
    68
    Danke
    20
    20 Danke erhalten in 17 Beiträgen
    Vorsicht ist dennoch angebracht:
    Rechts-Newsletter vom 30.05.2012 - Kanzlei Dr. Bahr

    Da geht es sogar "nur" um Verlinken, nicht um Einbetten.

  8. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  9. #7
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Rocky
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    Münster
    Beiträge
    362
    Danke
    117
    123 Danke erhalten in 80 Beiträgen
    Interessanter Artikel.

    So ganz sicher bin ich mir bei Kino.to auch nicht. Wenn ich die Seite noch richtig in Erinnerung habe, wurde doch von der Seite nur auf externe Anbieter wie Megavideo, Freakshare USW. verlinkt. Eine eigene Software zum Abspielen der Videos wurde glaube nicht verwendet. Der Vergleich ist natürlich trotzdem nicht ganz korrekt, weil Kino.to das ganze im ganz großen Stil aufgezogen hat.

  10. #8
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    20.04.2012
    Beiträge
    177
    Danke
    21
    25 Danke erhalten in 22 Beiträgen
    Ich glaube, die Anbieter von kino.to wurden auch nicht wegen des Anbietens der Links verhaftet und verklagt, sondern aufgrund des dahinterstehenden, systematischen Uploads der Filme. Wer einen Kinofilm hochlud und verlinkte, bekam eine Beteiligung an den Werbeeinnahmen...

  11. #9
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Angelbachtal
    Beiträge
    152
    Danke
    27
    19 Danke erhalten in 18 Beiträgen
    Wenn es um Videos, die eher von Privatpersonen hochgeladen wurden, schreib sie doch einfach mal an.

    Mach ich eigentlich immer und alle, die auch geantwortet haben, hatten nix dagegen und sich über die Anfrage gefreut.

    Kleiner Nebeneffekt kann dann schon ein weiterer regelmässiger Besucher sein, der vielleicht von sich aus auch über die sozialen Netzwerke Werbung für Deine Seite macht.

    Gesendet von meinem Nexus S mit Tapatalk 2
    Gruss Tobinger
    (Hobby-Blogger, unter anderem mit www.tobinger.de)

  12. #10
    Gesperrt Spaziergänger
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    1 Danke erhalten in 1 Beitrag
    Der Betreiber der Seite, in diesem Falle youtube ist für die Inhalte verantwortlich, genauso wie z.b. Flickr oder andere Filesharing Dienste. D.h. indem Du ein youtube video einbettest, darfst Du davon ausgehen, dass youtube gecheckt hat, ob der Inhalt des Videos urheberrechtspflichtig ist und du bist von daher auf der sicheren seite. Bei Flickr darfst du z.b. alle Fotos benutzen die unter creative commons lizenzen veröffentlich werden (überprüfen, ob die kommerzielle Nutzung gestattet ist)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •