Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Muss ein Kleinunternehmer zur Gründung einer GbR ein Gewerbe anmelden?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Byron
    Registriert seit
    21.08.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    392
    Danke
    48
    69 Danke erhalten in 56 Beiträgen

    Muss ein Kleinunternehmer zur Gründung einer GbR ein Gewerbe anmelden?

    Moin,

    ich bin seit Jahren beim Finanzamt als Kleinunternehmer angemeldet. Nun habe ich mit einem Partner, mit dem ich gemeinsam ein Projekt betreibe, einen Vertrag geschlossen und soweit ich das kapiere damit "nebenbei" praktisch schon eine GbR gegründet.

    Wir brauchen nun ein Geschäftskonto für diese GbR das wir beide gleichberechtigt nutzen können.

    Nun sagt mein Partner er habe bei seinem Gewerbeamt nachgefragt und die meinen wir müssen beide gemeinsam ein Gewerbe gründen/anmelden, dass wir beide unabhängig voneinander ggf. schon eines haben reicht nicht.

    Alles was ich online so finde widersprocht dem meiner Meinung nach, z.B.: Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR): Gründung und Steuern - Handelskammer Hamburg

    "Errichtet wird eine GbR durch einen formlosen Gesellschaftsvertrag. Der Abschluss kann ausdrücklich, aber auch bloß stillschweigend erfolgen.
    ...
    Soweit die GbR ein Gewerbe ausübt (vgl. § 2 Abs. 1 Gewerbesteuergesetz - GewStG), müssen die einzelnen Gesellschafter der GbR ihr Gewerbe der zuständigen Behörde (in Hamburg: Verbraucherschutzamt des örtlich zuständigen Bezirksamtes) anzeigen (vgl. § 14 Abs. 1 Gewerbeordnung - GewO). Dabei muss jeder einzelne der gewerblich tätigen Gesellschafter einer GbR sein Gewerbe anzeigen (vgl. § 14 Abs. 1 Gewerbeordnung - GewO). Dies kann auch - je nach Wohnort bzw. Büroadresse - bei unterschiedlichen Behörden geschehen, allerdings muss die GbR eine ladungsfähige Adresse (Büro oder Adresse desjenigen Gesellschafters, der für den Schriftverkehr verantwortlich ist) bei den Gewerbeanzeigen (umgangssprachlich: Gewerbeanmeldungen) angeben."


    Mein Partner schreibt mir nun:
    "Also ich schicke dir das Formular, wir füllen das aus. Du schickst es unterschrieben per Post zurück mit 20€ Gebühr und ich gehe uns als GbR anmelden. Dann eröffne ich hier vor Ort ein Konto und ggfs. müssen wir dich dann noch als Bevöllmächtigten eintragen bei Gelegenheit"

    Ich vermute mal nicht dass es einfach Unterschiede zwischen seinem Bundesland (NRW) und meinem (Hamburg) gibt. Hat jemand das Thema vielleicht schon durch und kann mir mal kurz erklären was hier Sache ist?

    Das Ziel ist ansich nur die nötigen Grundlagen (Rechtsform?) zu haben damit wir ein gemeinsames Geschäftskonto über die GbR laufen lassen können, also so dass auch die Bank zufrieden ist.

    Danke!
    Byron

  2. #2
    Neuer Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    27.08.2014
    Ort
    Landsberg am Lech
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    3 Danke erhalten in 2 Beiträgen
    High Byron,

    hier die Quelle zu deiner Frage - [fuer-gruender.de/wissen/existenzgruendung-planen/recht-und-steuern/rechtsform/gbr-gruenden/]

    Ich zitiere die passenden Stellen für deine jeweiligen Fragen. Ich hoffe, des passt so.

    Nun sagt mein Partner er habe bei seinem Gewerbeamt nachgefragt und die meinen wir müssen beide gemeinsam ein Gewerbe gründen/anmelden, dass wir beide unabhängig voneinander ggf. schon eines haben reicht nicht.

    Anwort: [...Sofern Sie als Gründer nicht alleine in die Selbstständigkeit starten und sich mindestens zwei Personen zu einem gemeinsamen wirtschaftlichen Vorhaben zusammenschließen, entsteht automatisch eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts. (zwischen den beiden Personen) JEDOCH: Die Gründer schließen einen grundsätzlich formfreien Gesellschaftsvertrag für die GbR Gründung ab. Dieser ist zwar auch mündlich wirksam, jedoch sollte aufgrund rechtlicher Aspekte die schriftliche Form für eine GbR Gründung gewählt werden....]
    [...Die Anmeldung der GbR erfolgt über das zuständige Gewerbeamt. Alle Gesellschafter, die die GbR gründen, sind beim Gewerbeamt zu registrieren....Die GbR darf keine kaufmännische Tätigkeit ausüben. Folglich ist keine Eintragung im Handelsregister vorzunehmen.]
    Wenn Ihr die GbR anmeldet, dann müsst ihr beide unterschreiben und persönlich erscheinen - das habe ich auch versucht, jedoch ging das nicht ;-).
    Ach ja - geht doch einfach mal zur Gemeinde/Landratsam o.ä hin und fragt nach oder ruft an. Ist m.M. nach das aller beste.

    Wir brauchen nun ein Geschäftskonto für diese GbR das wir beide gleichberechtigt nutzen können.
    Antwort: Bitte den Gesellschaftervertrag zum Termin mit dem Bankberater mitbringen. Sonst kann er das Geschäftskonto nicht einrichten.
    Achja: Vertrauen ist gut, Schriftlich ist BESSER: Schließe einen Vertrag im Falle eines persönlichen Streits mit deinem Partner (ich spreche aus eigener Erfahrung...) und weiterer Dinge. Ich denke aber, dass du das schon richtig regelst.

    Viel Erfolg und beste Grüße
    masterfabbel

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beiträge
    254
    Danke
    21
    46 Danke erhalten in 38 Beiträgen
    Hallo Byron,

    die GbR ist eine neue Personengesellschaft - die zwei Einzelunternehmen reichen nicht aus. Als wir unsere GbR in 9.2001 gegründet hatten, besass ich auch schon einen Gewerbeschein den ich für Vorrecherchen etc. benötigte.
    Für die GbR wurde eine neue Anmeldung fällig. Da hat der Gewerbemensch schon recht. Später habe ich dann auch neben der GbR immer wieder mal neue Einzelunternehmen angemeldet gehabt. Ist extra.

    Gruß Thomas

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Danosch
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    129
    Danke
    4
    28 Danke erhalten in 24 Beiträgen
    Vor allem für das Geschäftskonto wollen Banken dann meist gerne den GbR Vertrag und den Schein sehen. War bei mir jedenfalls so.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •