Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Frage bzgl Shops speziell für digitale Produkte

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Mercy
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Elsdorf, in der Nähe zu Köln
    Beiträge
    171
    Danke
    63
    7 Danke erhalten in 7 Beiträgen

    Frage bzgl Shops speziell für digitale Produkte

    Hallo Bergsteiger,


    Ich brauch mal wieder nen Tipp. Hoffe ich kann das in Zukunft mal zurückgeben.

    Es geht um folgendes:
    Ich habe einige digitale Produkte, die ich gerne verkaufen möchte.

    Da gibt es ja grundsätzlich 2 Möglichkeiten. Eine Verkaufsseite oder einen Shop.
    Was ich aber nicht ganz verstehe, es gibt Anbieter, bei denen man direkt den Downloadlink erhält,
    sobald man das Produkt gekauft.

    Wie funktioniert so was? Sind das bestimmte Shops oder extra Anbieter, mit denen man so was verwirklicht.
    Bezahlt wird ja per PayPal, aber wie automatisiert an, dass der Kunde direkt den Download zur Verfügung bekommt?
    Was passiert, wenn de rKund eden Link einfach weiter gibt, können dann alle über diesen Link das Produkt runterladen?

    Wie habt Ihr das gelöst? Verschickt Ihr Eure Produkte per Mail, sendet üper Mail den Link zu einer Verkaufsseite oder habt ihr eine Lösung, wie ich sie gerne hätte?

    Würde mich riesig über Eure Antworten freuen.



    Gruß

    Mercy


    PS Ich hatte mal den Supreme Shop ins Auge gefasst, aber der hat diese Funktion leider nicht.
    Erfolg ist, einmal mehr aufstehen als hinfallen!

    www.clevere-jobs.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Sebastian Czypionka
    Registriert seit
    23.03.2012
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    574
    Danke
    173
    199 Danke erhalten in 139 Beiträgen
    Unberechtigte Weitergabe kann man im Internet fast nie ausschließen - außer man entwickelt Content, der von einem auf den anderen aufbaut.

    Bei einem E-Book hast Du immer die Gefahr, dass dieser unautorisiert weitergegeben wird.

    Du kannst einige Hürden installieren - diese bringen aber in meinen Augen nicht soviel.

    Ich würde lieber dieser Zeit in das Marketing investieren.

    Folgende Möglichkeiten gibt es, das Produkt an den Kunden auszuliefern:

    1. Per Download-Link (gängige Methode)
    Du bekommst per E-Mail einen Link zugeschickt, der zu einer Seite führt, auf der Du Dir das E-Book einfach herunterladen kannst.

    2. Per Weiterleitung auf Download-Seite (gängige Methode)
    Du wirst nach Kauf auf eine Download-Seite weitergeleitet - dort kannst Du Dir das E-Book herunterladen.

    3. Per Anhang per E-Mail (birgt Risiken)
    Der Käufer bekommt das E-Book per E-Mail als Anhang zugeschickt. Ist nicht so ideal, weil jedes mal ein "großes Ebook" verschickt werden muss und es ja nach Zielgruppe viele Leute gibt, die mit Anhängen nichts anfangen können, ihr E-Mail Postfach zu klein ist, o.Ä.

    Such Dir eine aus!

    Sebastian

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Klettersteiger
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    1.488
    Danke
    173
    130 Danke erhalten in 113 Beiträgen
    bei shareit ist alles komplett automatisiert. Produkt bei shareit hochgeladen, Kunden zahlen und bekommen einen download link geschickt. Alles voll automatisch

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Mercy
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Elsdorf, in der Nähe zu Köln
    Beiträge
    171
    Danke
    63
    7 Danke erhalten in 7 Beiträgen
    Hallo Sebastian,

    also mir gefällt die 2te Möglichkeit am besten. Aber wie machst Du es, dass wenn ich bei Dir ein Produkt gekauft habe, ich zum Donwload weiter geleitet werde?

    Hast Du da selber was programmiert oder nutzt Du da auch einen Dienstleister?

    @ Olli
    Danke für den Tipp, werde ich mir direkt mal anschauen gehen
    Erfolg ist, einmal mehr aufstehen als hinfallen!

    www.clevere-jobs.de

  5. #5
    Kay
    Kay ist offline
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    20.04.2012
    Beiträge
    206
    Danke
    0
    53 Danke erhalten in 41 Beiträgen
    Hallo Mercy,

    unberechtigte Downloads kann man verhindern in dem man einen Einmallink generiert.
    Es gibt auch Webserver die sowas unterstützen. Mein Leib und Magenwebserver Nginx macht es. Bei den anderen kann ich es dir nicht sagen. Wenn man coden kann, keine große Sache.

    Ganz einfaches Beispiel:

    Ein Link der 5 Tage gültig ist und nur einmal benutzt werden kann. Man nimmt einen Zeitstempel mit der aktuellen Zeit und fügt 120 Stunden hinzu. Der Zeitstempel wird mit einen Hash verschlüsselt und es wird ein Downloadlink erzeugt. Kann so aussehen:

    meineseite.tdl/download/d/?I=fkzunbv8567f45gjgftäero4

    Das Script das diesen Link erzeugt, schickt dem Kunden eine Email mit dem Downloadlink und schreibt den Link in eine Datei.
    Wenn der Link aufgerufen wird, wird geprüft ob der Link gültig ist und ob schonmal ein Download erfolgte.
    Soweit das Grundprinzip.

    Kay
    Geändert von Kay (30.04.2012 um 16:26 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Wanderer Avatar von Mercy
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Elsdorf, in der Nähe zu Köln
    Beiträge
    171
    Danke
    63
    7 Danke erhalten in 7 Beiträgen
    ah,ok, danke


    ...nicht begriffen Hahahahaha

    Sorry Kay, ich bin kein Programmierer. Aber trotzdem vielen Dank, den Weg habe ich verstanden,
    nur wie man das technisch umsetzt nicht.

    @Ollirocks

    Hab mir Share-it mal angeschaut. Ist das richtig, dass man mit denen nur Software und Spiele vertreiben kann?
    Erfolg ist, einmal mehr aufstehen als hinfallen!

    www.clevere-jobs.de

  7. #7
    Kay
    Kay ist offline
    Erfahrener Benutzer Wanderer
    Registriert seit
    20.04.2012
    Beiträge
    206
    Danke
    0
    53 Danke erhalten in 41 Beiträgen
    Hallo Mercy,

    war ja auch nur zur Erklärung des Prinzips gedacht. Eigendlich müsste es dafür auch etwas für Wordpress geben.
    Aber da ich kein Wordpress benutze, bekomme ich sowas immer nur per Zufall mit.

    Kay

  8. Die folgenden Mitglieder bedankten sich für diesen Beitrag:


  9. #8
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Sebastian Czypionka
    Registriert seit
    23.03.2012
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    574
    Danke
    173
    199 Danke erhalten in 139 Beiträgen
    Hallo Mercy,

    nicht zuviele Gedanken vorher machen - das funktioniert bei den meisten Anbietern automatisch - da trägst Du dann die URL ein, die der Kunde sehen soll, nachdem er gekauft hat. So ist es zumindest bei Clickbank und der Affilibank.

    Sebastian

  10. #9
    Erfahrener Benutzer Klettersteiger
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    1.488
    Danke
    173
    130 Danke erhalten in 113 Beiträgen
    ist soweit ich Weiß speziell für digitale Produkte. Ich verkaufe über shareit ein ebook. Für mich war damals ausschlaggebend dass ich dort nichts Bezahlen musste beim registrieren und das es ein seriöser von vielen genutzter Anbieter ist.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •