Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: CyberBase oder WordPress?

  1. #1
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    66
    Danke
    3
    0 Danke erhalten in 0 Beiträgen

    CyberBase oder WordPress?

    Hallo zusammen!

    Ich bin gerade am Aufbau meines Blogs, welchen ich mit Wordpress betreiben möchte. Darauf möchte ich Tipps & Tricks zum Thema "Geld verdienen" geben, allerdings werde ich auch einen Bereich in dem ich Produkte zum weiterverkauf für Reseller anbieten.
    Mit meinen Blog verwende ich auch Plugins, welche direkt auf mein Facebook zugreifen.
    Meine komplette Zahlungsabwicklung für meine Produkte läuft über shareIt. Auf shareIt verwalte ich auch meine Affiliates.
    Mein Autoresponder ist Klick-Tipp, welchen ich auch gerne verwenden möchte.

    Hier meine Hauptfrage:

    Ich habe jetzt schon mehrfach über CybeBase gehöhrt. Laut vieler Aussagen soll er ein sehr guter Anbieter sein. Er stellt ein CMS für Multi-Domain-Betrieb, einen eigenen Autoresponder, ein Affiliate-System, ein eigenes ABO-System (was ich auch brauchen werde), ein eigenes Verkaufs-System, usw. zur Verfügung.

    Bringt es mir etwas wenn ich auf CyberBase umsteige???
    Ich würde mir die Kosten für mein Hosting, meinen Autoresponder, shareIt, usw. sparen.

    Das kleinste Paket von CyberBase kostet allerdings auch satte € 57,90 pro Monat!!!

    Kennt jemand, oder benutzt bereits jemand CyberBase?


    Ich bin über jede Antwort sehr Dankbar!
    Schönen Gruß, Bernd

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Lennard
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    537
    Danke
    54
    84 Danke erhalten in 66 Beiträgen
    Also prinzipiell würde ich mich nie auf einen Anbieter alleine verlassen. Vor allem nicht mit solchen "rundum" Produkten. Suche dir einen seriösen Hoster (domainfactory, all-inkl, strato, ...) und miete bei denen den Webspace und spiel dort einfach Wordpress auf. Alle Dinge, für die du bei Cyberbase bezahlst kannst weitgehend über Plugins regeln.

    Ein Autoresponder kannst beispielsweise bereits bei jedem Hoster kostenlos einrichten.
    Was bitte verstehen die unter Affiliate System? Ist mir neu, dass man dafür ein "System" kaufen muss.

    Würde ich persönlich die Finger von lassen.

  3. #3
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    66
    Danke
    3
    0 Danke erhalten in 0 Beiträgen
    Hallo Lennard, danke für die Antwort!

    Meinen Webspace habe ich bei Hostgator und Domains bei Namecheap (beide sehr gute Anbieter). Bei Cyberbase wäre eben der große Vorteil alles in einem Paket, sehr schnelle Seitenerstellung, usw.

    Allerdings denke ich auch: eigenes System zusammenstellen ist besser, da flexibler und variabler

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Lennard
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    537
    Danke
    54
    84 Danke erhalten in 66 Beiträgen
    Im Endeffekt musst du das selbst entscheiden. Aber ich würde dir davon abraten. Habe einfach zu wenig vertrauen für so All-in-One Systeme. Vorallem sind das halt jeden Monat 58€, die du erstmal verdienen musst und das ist schwerer als man denkt

  5. #5
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    66
    Danke
    3
    0 Danke erhalten in 0 Beiträgen
    Genauso is es! Das günstigere ist auf jeden Fall das eigene System, auch wenn man daran sicherlich einige Zeit herum-basteln muss. Denn auch die Ausgaben müssen verdient werden

  6. #6
    Benutzer Spaziergänger Avatar von Bella
    Registriert seit
    05.04.2012
    Ort
    Gran Canaria - Spanien
    Beiträge
    17
    Danke
    1
    4 Danke erhalten in 4 Beiträgen
    das ist wohl ein wenig abhängig was du kannst und wieviel Zeit du hast.
    ich tendiere eigentlich im Regelfall zum eigenen System => ich kann aber auch Programmieren, bei mir wäre die Frage also nicht pro Monat 60 Euro zusätzlich, sondern eben "kann ich es mir zeitlich leisten ein eigenes Sytem zu entwerfen und später zu pflegen" oder nutze ich die Zeit nicht besser, bringe die Seite voran, lasse andere die Entwicklung und Pflege übernehmen und investiere dafür etwas Geld.

    In der Zeit in der du bastelst, verdienst du womöglich kein oder weniger Geld. Kannst du dir das leisten oder hast du soviel Zeit, dass du basteln und am Projekt arbeiten kannst (etc.), dann mach lieber was selbstgestricktes.
    Manchmal kann es aber durchaus vom Vorteil sein, sich auf sein eigentliches Kerngeschäft zu konzentrieren.
    Eine weitere Möglichkeit: 60 Euro x 12 Monate = 720 Euro = such dir einen guten aber dennoch halbwegs preiswerten Studenten und lass den dein Wordpress perfektionieren.

    Wenn du dich allerdings für CybeBase entscheidest, solltest du schon vorab gucken, was ist, wenn du das Projekt zwar behalten möchtest, aber auf ein kostenloses System wechseln möchtest - und das dann möglich kostengünstig. Geht ein Umzug? Oder bist du dem Anbieter auf Gedeih und Verderben ausgeliefert?

    Viele Grüße

  7. #7
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    66
    Danke
    3
    0 Danke erhalten in 0 Beiträgen
    Hallo Bella!
    Naja, das Können ist bei mir eigentlich nicht die Frage, den programmiert, mit PHP, HTML, usw. habe ich auch beruflich bei einer Firma als Angestellter. Als Grafiker für Themes bin ich sicher kein Hero, deshalb kaufe ich mir Themes oder Frameworks wie Optimizepress zu. Also der Zusammenbau eines funktionierenden System stellt sicherlich keine großen Probleme dar.

    Das Problem dabei ist wirklich nur die Arbeitszeit die ich da rein stecken muss. Neben anderen Produkten möchte ich auch eBooks und Video-Lehrkurse auf Einzelseiten mit Wordpress verkaufen. Da ich pro Monat min. 2 nagelneue eBooks bekomme, muss ich dafür natürlich auch Einzelverkaufsseiten anlegen, während ich die bestehenden warten muss und zusätzlich einen Blog betreiben muss. Dazu kommt natürlich der Aufbau einer Mail-Liste, der Kunden-Support und die Betreuung der eigenen Firma - sprich Buchhaltung und der gleichen...

    Der Aufbau einer Verkaufsseite mit Backlinks und Traffic-Aufbau nimmt locker 2 bis 3 Tage in Anspruch.

    Mit der schnellen Erstellung einer Seite in ein paar Minuten, lockt CyberBase schon sehr. Denn wenn ich 2 bis 3 Tage an der Erstellung einer Salespage verbringe, verschwende ich eine Menge Zeit in der ich bereits an einem neuen Projekt arbeiten könnte oder meine bestehenden Seiten warten und pflegen könnte.

    Der Umzug von CyberBase auf ein eigenes System wäre vermutlich auch nicht so einfach.

    Der Vorteil von CyberBase ist sicherlich die große Zeitersparnis. Allerdings sind die Nachteile davon auch nicht zu Verachten.

    Ich werde vermutlich jetzt noch auf mein eigenes System setzen. Ich werde sicherlich versuchen das alles zu Automatisieren, was aber sicherlich einige Zeit dauern wird.

    Schönen Gruß,
    Bernd

    PS.: Weitere Tipps und Ratschläge dazu sind natürlich Willkommen!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Lennard
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    537
    Danke
    54
    84 Danke erhalten in 66 Beiträgen
    Naja Wordpress installieren und eine einfache Salespage einrichten dauert ja wohl keine 3 Tage und ich bezweifle, dass dir Cyberbase für den Preis auch gleich noch den Backlinkaufbau abnimmt. Im endeffekt geht es dir nur um die Wordpress installation und die Anpassung der Themes oder? Das ist doch arbeit von einem Tag. Ob mir das 60€ im Monat wert wäre ist die andere Frage .

  9. #9
    Benutzer Spaziergänger
    Registriert seit
    07.04.2012
    Beiträge
    42
    Danke
    19
    7 Danke erhalten in 5 Beiträgen
    Denke auch nicht, dass das Erstellen von Salespages mit Wordpress so lange dauert.
    Mit dem passenden Theme sollte das recht flott erledigt sein. Zu dem Thema fällt mir nur Headway 3 ein, was ich durch Gordon Kuckluck kenne, jedoch selber nicht nutze.

    Er schein von dem Theme sehr begeistert zu sein und das was ich bis jetzt von ihm dazu gehört/gesehen habe, klingt echt vielversprechend! Ich bin mal so frei und verlinke auf seine Seite Headway deutsch, auf der er Headway ein wenig vorstellt.

    Neben dem Argument der Fixkosten, finde ich es auch noch wichtig, welche Plugins es bereits für ein System gibt. Das sollten bei WP schon sehr viele sein und auch wenn man selber in PHP und JS fit ist, so sollte man immer noch den Zeitaufwand bedenken, der für das Erstellen von neuen Plugins anfällt.

    Viele Grüße Thomas

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Bergwanderer Avatar von Lennard
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    537
    Danke
    54
    84 Danke erhalten in 66 Beiträgen
    Ja aber es gibt ja 99% der Plugins, die man auch nur irgendwie brauchen könnte bereits als Open Source. Wieso sollte man da sich für ne einfache Salespage noch die Mühe machen, da großartig was zu programmieren?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •